Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Rothosen" gastieren auf Gratkorner Kunstrasen

Nach den letzten drei schweren Spielen müssen die Rothosen heute in Gratkorn ran. Dabei verlangt der Trainer eine Antwort auf das verpatzte Heimspiel gegen Wacker. Der FC Lustenau muss nach St. Pölten.

“Die Art und Weise, wie wir verloren haben, war nicht O.k. Jetzt muss das Team eine Reaktion zeigen”, so Dornbirn-Coach Benneker. Soll heißen: er will Kampfbereitschaft, Lauffreudigkeit und unbedingten Willen im Kampf gegen den Abstieg sehen. Denn der Holländer sieht noch ein Licht am Ende des Tunnels, “doch um dort noch hinzukommen, braucht der ganze Verein positive Resultate”. Punkte in Gratkorn wären der richtige Zeitpunkt dafür.

FCL-Trainer schützt seinen Torhüter

Von Kritik an seinem Torhüter Christian Dobnik nach seinen Gegentoren gegen Gratkorn will FCL-Trainer Slobodan Grubor nichts wissen. “Er lag zwei Tage mit Bauchgrippe im Bett. Erst am Spieltag gab es vom Arzt grünes Licht und er wollte helfen.” Damit ist für Grubor die Sache erledigt, seine Gedanken kreisen um St. Pölten, wo die Mannschaft heute Abend bestehen will.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Rothosen" gastieren auf Gratkorner Kunstrasen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen