Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rotes Kreuz Au: Erfolgreich beim Bundesbewerb für Sanitätshilfe

Heidi Sutter, Emanuel Mätzler und Angela Schwarzmann vom erfolgreichen Team aus Au
Heidi Sutter, Emanuel Mätzler und Angela Schwarzmann vom erfolgreichen Team aus Au ©Claus Schwarzmann
Bildbereicht der Probenarbeit, des Wettbewerbes und Siegerehrung

Nach 1982 wurde die Ortsstelle Au zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte Vize-Bundesmeister in der Sanitätshilfe.

Am Samstag, 19. Juni 2010, ging der Bundesbewerb der Sanitätshilfe in Andelsbuch über die Bühne. 16 Gruppen aus ganz Österreich hatten sich ein Ziel gesetzt: alle neun Schauplätze mit unterschiedlichsten Szenarien so gut wie möglich zu bewältigen. Die Rot Kreuz-Ortsstellen Andelsbuch und Schwarzenberg mit der Rettungsabteilung Egg organisierten perfekte Bedingungen, die für alle Gruppen eine Herausforderung darstellten. Zahlreiche freiwillige Helfer – Betreuer, Medien, etc. – sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Auch das Publikum war trotz strömendem Regen zahlreich vertreten.

Sieger des Tages wurde das Rote Kreuz Kirchdorf in Oberösterreich, die Ortsstelle Au durfte über den zweiten Platz jubeln. Gruppenkommandant Emanuel Mätzler sowie seine zwei Sanitäterinnen Angela Schwarzmann und Heidi Sutter versorgten Verätzungen, Amputationen, allergische Reaktionen nach Bienenstichen, Opfer von Verkehrsunfällen, etc. Selbst eine Bergung aus einem Kanalrohr stand auf dem Programm. Intensive Probenarbeit in den letzten Wochen führte das Team aus Au zum Erfolg. Jürgen Moosbrugger trainierte die Gruppe ein bis zwei Mal pro Woche, sanitätstechnische Handgriffe wurden intensiv geübt, Taktiken besprochen und auch Theorie wurde studiert.

“Ein Sieger steht getreu dem Motto des Roten Kreuzes “Aus Liebe zum Menschen” nach diesem Tag auf jeden Fall fest: der Patient. Das Hauptanliegen solcher Leistungsvergleiche ist die optimale Notfallversorgung für die Bevölkerung und Gäste der Region. Dafür lohnt sich die Übungszeit allemal”, sind sich die Mitglieder der Auer Wettkampfgruppe einig.

“Wir sind sehr stolz auf euch!” Diesen oder ähnliche Sätze durften unsere drei Bewerbsteilnehmer in den vergangenen Tagen mehrmals mit zahlreichen Gratulationen entgegen nehmen! Besonders stolz auf die Gruppe jedoch ist die Ortsstelle Au selbst und möchte hier der Wettkampfgruppe herzlichst zu diesem tollen Erfolg gratulieren!

Im folgenden Bildbericht wird das Team aus Au von der Probenarbeit über den Wettbewerb bis hin zur Preisverteilung begleitet. Bilder von Claus Schwarzmann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Au
  • Rotes Kreuz Au: Erfolgreich beim Bundesbewerb für Sanitätshilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen