AA

Rot-weiß-rotes Länderspiel

Das Innsbrucker Tivoli-Stadion soll am 28. April beim Länderspiel der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Luxemburg ganz in Rot-Weiß-Rot erstrahlen.

Die Auswahl von Teamchef Hans Krankl weiht nicht nur die neuen Puma-Dressen in den Nationalfarben ein, auch auf den Rängen soll rot und weiß vorherrschen.

Dazu wird eine Aktion für Nachwuchskicker gestartet. Nachwuchs-Mannschaften, die in rot-weiß-roten Farben kommen, erhalten Gratis-Tickets, die beim Tiroler Verband (g.neurauter@tfv.at, FAX: 0512/572123) anzufordern sind.

„Es war immer ein großer Traum von mir, in rot-weiß-rot zu spielen. Schon als Spieler“ sagte Krankl und meinte schmunzelnd: „Auch wenn das Spiel oft nicht so gut ist, wenigstens anständig angezogen soll man sein.”

Krankl freut sich aber auch auf ein Wiedersehen mit Allan Simonsen, dem Teamchef von Luxemburg. Der ehemalige dänische Teamspieler und 1977 Europas Fußballer des Jahres spielte mit Krankl eine Saison beim FC Barcelona. „Wir sind Favorit und nicht wie so oft Außenseiter. Wir wollen die spielerische Linie forcieren und Torchancen kreieren“, erklärte Krankl am Donnerstag in Innsbruck.

Link zum Thema:
ÖFB

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Rot-weiß-rotes Länderspiel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.