Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Rot war die Trumpfkarte" - Vier Ausschlüsse beim Wäldercup

Alberschwende-Kicker Stefan Betsch erhielt die Rote Karte und wird gegen Rankweil fehlen.
Alberschwende-Kicker Stefan Betsch erhielt die Rote Karte und wird gegen Rankweil fehlen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Vier Ausschlüsse und jede Menge gelbe Karten gab es im Rahmen des ersten Wäldercup-Halbfinale beim 4:0-Heimsieg von Alberschwende gegen Egg.
Rot die Trumpfkarte in Alberschwende

Schon die Entstehung der vier Ausschlüsse im Rahmen des ersten Wäldercup-Halbfinale zwischen Alberschwende und Egg war „kurios“. Egg-Trainer Luggi Reiner musste schon nach 41 Minuten wegen wiederholter SR-Kritik von der Betreuerbank und sah in der Folge einen 4:0-Heimerfolg von Alberschwende. Ersatzspieler Alexander Hammerer (Egg) wurde in der gleichen Situation wegen SR-Kritik danach auch mit der gelb-Roten Karte ausgeschlossen und musste in die Kabine. Der dritte Ausschluss von Stefan Betsch (Alberschwende) passierte ebenfalls schon, als der Spieler nach seiner Auswechslung schon auf der Ersatzbank Platz nahm und wegen SR-Kritik die Rote Karte vom Unparteiischen erhielt. Daher ist Betsch im Meisterschaftsspiel gegen Rankweil (Sonntag, 11 Uhr) gesperrt. Der vierte Platzverweis, der einzige von vier Ausschlüssen von Egg-Verteidiger Richard Kapp fand auf dem grünen Rasen statt. Kapp musste wegen wiederholten Foulspiel kurz vor dem Schlusspfiff vom Platz. Alberschwende steht als erster Finalist im Wäldercup fest. Ein Doppelpack von Pascal Berchtold und Hakan Öztürk sorgte für den klaren Erfolg der Elf um Langzeitcoach Goran Milovanovic.

FUSSBALL

Raiffeisen Wäldercup 2013/2014, Halbfinale

Holzbau Sohm FC Alberschwende – FC Brauerei Egg 4:0 (2:0)

Torfolge: 4. 1:0 Pascal Berchtold, 44. 2:0 Pascal Berchtold, 66. 3:0 Hakan Öztürk, 70. 4:0 Hakan Öztürk

Gelb-Rote Karten: 42. Hammerer (wiederholte SR-Kritik), 81. Kapp (beide Egg/wiederholtes Foulspiel)

Rote Karte: 75. Betsch (Alberschwende/SR-Kritik)

Besonderes Vorkommniss: 41. Egg-Trainer Luggi Reiner wurde wegen wiederholter SR-Kritik von der Betreuerbank auf die Tribüne verbannt.

Zima FC Langenegg – Simma Electronic FC Andelsbuch 2:3 (1:0)

Tore: Röser, Schwärzler bzw. Ribeiro, Bechter, Hafner

Endspiel: Holzbau Sohm Alberschwende – Simma Electronic FC Andelsbuch vermutlich 20. Juni

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • "Rot war die Trumpfkarte" - Vier Ausschlüsse beim Wäldercup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen