AA

Marco Rossi zum "Best Player" gewählt

Sechs Vorarlberger waren für das österreichische U-11-Team in Italien im Einsatz.
Sechs Vorarlberger waren für das österreichische U-11-Team in Italien im Einsatz. ©VOL.AT/Privat
Feldkirch/Dornbirn. Sechs Ländle-Cracks standen im österreichischen U11-Team beim Igor Loro Cup in Italien. Marco Rossi erhielt eine große Auszeichnung.
Junge Eishockeycracks zeigten Klasse

 

Das “Team 2001” des Österreichischen Eishockeyverbandes erreichte beim “Igor Loro Cup AAA” in Italien den hervorragenden zweiten Platz. Der Vorarlberger Marco Rossi wurde zum “Best Player” vom Turnier gekürt und wurde auch Topscorer (26 Punkte in 8 Spielen!) im “AAA”!

Weitere Vorarlberger im Team waren Jonas Kutzer, Felix Beck, Adem Kandemir, Andreas Weber und Kilian Zündel. In den acht Spielen in Bozen gewannen die jungen Österreicher sieben Mal und beendeten dieses Turnier auf dem zweiten Rang, nachdem das entscheidende Spiel gegen Mannheim mit 3:4 verloren ging. Davor spielte die Mannschaft vier Mal zu null und war den gleichaltrigen Teams in allen Belangen (Torverhältnis 71:10) überlegen.

“Igor Loro Cup” 2013 in Bozen

29.03.2013: ZSC Zürich Lions – Team 2001 0:7 (0:1,0:6)
29.03.2013: AAA Canadian Explorers – Team 2001 3:7 (2:4,1:3)
30.03.2013: Team 2001 – Elpo HC Pustertal Junior 19:0 (7:0,12:0)
30.03.2013: Team 2001 – Rapperswill-Jona Lakers 13:0 (5:0,8:0)
30.03.2013: Team 2001 – Mac Budapest 14:1 (5:0,9:1)
31.03.2013: Team 2001 – MHK Dubnica 6:3 (3:0,3:3)
31.03.2013: EHC Selects – Team 2001 0:2 (0:1,0:1)
01.04.2013: MERC Jungadler Mannheim – Team 2001 4:3 (2:1,2:2)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Marco Rossi zum "Best Player" gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen