Röser verfehlt Rekord nur knapp

Mit 24,17 Sekunden schrammte Doris Röser (TS Lauterach) beim IBL-Fünfländerkampf in Kempten knapp am Vorarlberger 200-m-Rekord von Brigitte Haest (24,12 Sek./1974) vorbei.

Röser lief ihre persönliche Bestzeit praktisch ohne Konkurrenz. Über die 100-m-Distanz hatte sie in 11,98 Sek. vor Bianca Dürr (TS Bregenz-Stadt/12,13 Sek.) die Nase vorne. Dürr gewann dafür den Weitsprung (5,80 m). Für weitere Siege sorgten Florian Vogel, Stephan Ender und Jakob Ender.

Die Titelkämpfe im Stabhoch, Diskus und der 4 x 400-m-Staffel der VLV-Meisterschaften wurden in Feldkirch-Gisingen vergeben. Meisterehren sicherten sich Markus Walser, Philipp Huber (beide LGM), Eva Achberg (Hörbranz), Günter Maurer (Götzis), Jan Pfeifer (Bludenz), Richard Kranabetter (Bregenz), Elisabeth Sohm (Lustenau), Anne Schreiber (Bregenz) und die Herrenstaffel der TS Jahn Lustenau.

Link zum Thema:
VLV
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Röser verfehlt Rekord nur knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen