Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rooney-Doppelpack drehte Partie

Das Semifinale der Champions League zwischen Manchester United und dem AC Milan ist nach dem Hinspiel völlig offen. Die Engländer siegten am Dienstag zu Hause knapp, aber hochverdient mit 3:2.

Manchester United hat sich mit einem Last-Minute-Tor die Tür zum Einzug ins Finale der Champions League offen gehalten. Die Engländer verwandelten einen 1:2-Pausenrückstand noch in ein 3:2 und haben damit gute Chancen auf ihr erstes Endspiel seit dem Triumph 1999. Auch die Italiener dürfen aber auf den dritten Final-Einzug binnen fünf Jahren hoffen. Rooney gelang nach Zuspiel von Giggs aus einem trockenen Flachschuss ins kurze Eck der umjubelte Siegestreffer in Old Trafford, in der 59. Minute hatte er nach einer sehenswerten Aktion den Ausgleich geschafft und sein Team wieder ins Rennen gebracht.

Englands frisch gebackener “Fußballer des Jahres” Cristiano Ronaldo leitete die frühe Führung für ManU ein. Nach einem Eckball von Giggs köpfelte der Portugiese Milan-Goalie Dida aus kurzer Distanz an. Der Ball flog Richtung Tor und Dida lenkte das Spielgerät ins eigene Netz. Dann baute Milans Star Kaka seine Position als Top-Scorer der Eliteliga-Auflage 2006/07 aus. Der Brasilianer stellte in der 22. Minute mit einem Flachschuss ins lange Eck auf 1:1. Eine Viertelstunde später leistete sich die ManU-Defensive ein Blackout. Evra kollidierte mit Heinze, der Weg war frei für Kaka und seinen neuten CL-Treffer.

Nach dem 1:2 reagierte der englische Spitzenreiter geschockt, wurde nach Seitenwechsel aber immer stärker. Zunächst verfehlte Carrick mit einem Volley das Tor, auf der Gegenseite setzte Kaka einen Direktschuss neben das Gehäuse (57.). Mit einer gelungenen Aktion über mehrere Stationen gelang ManU in der 59. Minute der Ausgleich. Scholes bediente mit einem herrlichen Schupfer über die Abwehr Rooney, der Dida aus kurzer Distanz bezwang. In der Folge drückte United mit Vehemenz auf das Siegestor, Dida erwies sich aber vorläufig als Turm in der Schlacht und war bei Schüssen von Fletcher (64., 80.) und einem Freistoß von Giggs (74.) zur Stelle. Beim Siegestreffer durch Rooney wurde der frühere brasilanische Teamtormann vom Schuss des englischen Nationalstürmers ins kurze Eck aber überrascht.

Champions League: Halbfinal-Hinspiel

Manchester United – AC Milan: 3:2 (1:2)
Old Trafford, 73.020, SR Vassaras
Torfolge: 1:0 ( 5.) Cristiano Ronaldo, 1:1 (22.) Kaka, 1:2 (37.) Kaka, 2:2 (59.), Rooney
Rückspiel am 2. Mai in Mailand

Link zum Thema:
Champions League

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Rooney-Doppelpack drehte Partie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen