AA

Rom: Bruder des Papstes geht es besser

Dem Bruder von Papst Benedikt XVI., Georg Ratzinger, geht es nach seiner Herzoperation wieder besser. Dies vwurde aus Kreisen der römischen Poliklinik Agostino Gemelli verlautet.  

In der Gemelli-Klinik ist dem 81-Jährigen ein Herzschrittmacher implantiert worden. Georg Ratzinger erhielt im Krankenhaus den Besuch des Sekretärs des Papstes, Georg Gänswein.

„Ich habe Monsignore Ratzinger in guter Form angetroffen“, wurde Gänswein von der italienischen Nachrichtenagentur adnKronos zitiert. Prognosen über eine Entlassung des Papst-Bruders wollte Gänswein aber nicht machen. Georg Ratzinger wird Indiskretionen zufolge noch am heutigen Freitag die Klinik verlassen.

Gänswein hatte Georg Ratzinger am Mittwochabend ins Krankenhaus begleitet, nachdem dieser über Herzbeschwerden geklagt hatte. Die Ärzte entschieden, den Priester zu operieren und ihm einen Herzschrittmacher einzusetzen. Über einen eventuellen Besuch von Benedikt am Krankenbett des Bruders wurde bisher nichts bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rom: Bruder des Papstes geht es besser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen