Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Robertson mahnt NATO zur Geschlossenheit

Angesichts der deutsch-amerikanischen Misstöne hat NATO-Generalsekretär George Robertson die Allianz der 19 Staaten zu Geschlossenheit aufgefordert.

„Das Bündnis muss zusammenhalten“, sagte Robertson am Mittwoch in Warschau am Rande der Herbsttagung. „Nach den deutschen (Bundestags-)Wahlen hat es unvermeidlicherweise starke Erregungen gegeben.“ Es werde eine Zeit dauern, bis sich die Wogen wieder glätten werden, sagte der zivile NATO-Chef. „Die Einheit der Allianz hat einen hohen Wert, besonders in diesen gefährlichen Zeiten“, mahnte Robertson. Er hoffe, die Meinungsverschiedenheiten könnten beigelegt werden.

US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld sagte auf die Frage, wie das deutsch-amerikanische Verhältnis wieder verbessert werden könnte:
„Es ist nicht an mir, anderen Ländern Ratschläge zu geben.“ Rumsfeld hatte vor dem Treffen die US-Position bekräftigt, die deutsch-amerikanischen Beziehungen seien wegen der Nutzung des Irak-Themas im Bundestagswahlkampf derzeit „vergiftet“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Robertson mahnt NATO zur Geschlossenheit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.