Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Robert Pattinson bei der 62. Berlinale

Robert Pattinson wird in der Roman-Verfilmung "Bel Ami" zu sehen sein.
Robert Pattinson wird in der Roman-Verfilmung "Bel Ami" zu sehen sein. ©dapd
Auf der 62. Berlinale wird ein Großaufmarsch internationaler Stars erwartet. Ob Teenie-Schwarm oder Hollywood-Urgestein. Auf dem Film-Festival ist alles vertreten.

Zu den Stars der von 9. bis 19. Februar dauernden Berlinale gehören neben “Twilight”-Darsteller Robert Pattinson Schauspielgrößen wie Kristin Scott Thomas, Clive Owen und Ewan McGregor. Diese Informationen gehen aus den jüngsten Mitteilungen des Festivals am Freitag hervor. Insgesamt 18 Filme aus aller Welt konkurrieren im offiziellen Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären.

Filme außer Konkurrenz

In der Konkurrenz finden sich neuerdings die europäische Koproduktion “Die Königin und der Leibarzt” des Dänen Nikolaj Arcel mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle und “A moi seule” (Coming Home) des Franzosen Frederic Videau. Bisher standen für den vorwiegend europäischen Wettbewerb unter anderem neue Filme von Christian Petzold, Hans-Christian Schmid und Miguel Gomes fest.

Die stargespickten Filme werden außer Konkurrenz gezeigt. Darunter “Haywire” von US-Regisseur Steven Soderbergh, für den Ewan McGregor, Michael Fassbender und Channing Tatum vor der Kamera standen. Ebenfalls außer Konkurrenz ist der Kostümfilm “Bel Ami”. Dieser hat  mit Robert Pattinson, Uma Thurman, Kristin Scott Thomas und Christina Ricci in den Hauptrollen eine hochkarätige Star-Besetzung.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Robert Pattinson bei der 62. Berlinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen