Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ringer medaillenlos

Harte Landung für Nikola Hartmann-Dünser: Die fünffache WM-Goldmedaillengewinnerin ist bei der Freistil-WM in New York in ihrer Klasse (63 kg) bereits nach der Vorrunde ausgeschieden.

Nachdem die 27-jährige Götznerin den ersten Kampf in ihrem Pool gegen die Bulgarin Galina Ivanova noch mit 3:2 gewinnen konnte, setzte es im zweiten Fight gegen die Weißrussin Volha Khilko eine 1:4-Pleite. Anschließend fertigte Khilko in der Dreier-Gruppe Ivanova 10:1 ab. Damit ist die Weißrussin für das Viertelfinale qualifiziert, das nur die Poolsieger erreichen.

Das Ausscheiden bei den Titelkämpfen im Madison Square Garden ist für Hartmann-Dünser doppelt bitter. Nicht nur die Häme des Ausscheidens wiegt schwer, die Qualifikation für Olympia 2004 in Athen – dazu wäre eine Platzierung unter den ersten Fünf nötig gewesen – ist vorerst misslungen. Zum Glück für die Vorarlbergerin gibt es nächstes Jahr im März noch zwei Chancen, über die Hintertüre von Qualifikationsturnieren das Ziel Olympia noch zu erreichen.

Auch Alexandra Hinterbauer (51 kg) und Birgit Stern (55 kg) überstanden die Gruppen-Kämpfe nicht. Immerhin erst im Achtelfinale war für Lubos Cikel (60 kg) und Radovan Valach (96 kg) Endstation. Marina Gastl (72 kg) erreichte das Viertelfinale, unterlag dort aber der US-Amerikanerin Toccara Montgomery.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ringer medaillenlos
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.