Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Räikkönen eroberte Italien-Pole

Der Finne Kimi Räikkönen hat am Samstagnachmittag in Monza die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von Italien erobert - Rekordchampion Schumacher landete vor Nick Heidfeld auf Rang zwei.

Der McLaren-Mercedes-Pilot verwies Rekordchampion Michael Schumacher im Ferrari um die Winzigkeit von zwei tausendstel Sekunden auf Platz zwei. Dritter wurde Schumachers deutscher Landsmann Nick Heidfeld im BMW-Sauber (+0,169). Für Räikkönen war es die insgesamt elfte „Pole“ seiner Karriere, die dritte in diesem Jahr.

Erst hinter Türkei-Sieger Felipe Massa aus Brasilien im zweiten Ferrari (+0,220) folgte Renault-Star Fernando Alonso (+0,345) auf Platz fünf. Der Weltmeister und WM-Leader aus Spanien hatte in der finalen Qualifying-Session auf dem 5,793 km langen Autodrom einen Reifenplatzer, wodurch auch das Chassis beschädigt wurde.

Red-Bull-Pilot Christian Klien war nach einem Fehler in der zweiten Schikane und anschließendem Dreher nicht mehr in der Lage, in der zweiten Quali-Session eine Runde zu fahren. Deshalb startet der Vorarlberger im 15. von 18 Saisonläufen am Sonntag (Start: 14:00 Uhr/live ORF 1, RTL und Premiere) nur von der 16. Position.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Räikkönen eroberte Italien-Pole
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen