AA

Riesiger Rochen gefangen: Acht Meter lang, eine Tonne schwer

©Reuters
In Peru haben Fischer einen riesigen Mantarochen aus dem Meer gezogen. Nach Angaben örtlicher Medien hatte das unter Naturschutz stehende Tier eine Länge von acht Metern und ein Gewicht von etwa einer Tonne.

Ein wahrlich großer Fang. So groß, dass eine Person alleine diesen Mantarochen gar nicht heben konnte, sondern direkt ein Kranwagen gebraucht wurde. Die Maße sind nach Angaben örtlicher Medien beachtlich: acht Meter Länge sowie etwa eine Tonne Gewicht. Eine Gruppe von Fischern hatte diesen beeindruckten Fang am Wochenende in einer nördlichen Region Perus gemacht.

Einer der Fischer berichtet: “Wir zogen und haben versucht ihn rauszuholen. Aber er hatte sich so verheddert, dass er nicht rausgezogen werden konnte. Daher haben wir ihn an die Seite des Boots gebunden. Wir lichteten den Anker und da das Tier nicht mehr lebte, haben wir ihn mit zurückgebracht.”

Fischern droht Ärger mit den Behörden

Es wird berichtet, dass die Behörde, die in Peru das Meer überwacht, schon “Kontakt” mit den Fischern aufgenommen habe, denn diese Art von Rochen steht unter Naturschutz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Riesiger Rochen gefangen: Acht Meter lang, eine Tonne schwer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen