Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Riesensensation! RHC Wolfurt besiegt Dornbirn

RHC Wolfurt besiegt sensationell RHC Dornbirn mit 4:2 und steht vor dem Landestitel.
RHC Wolfurt besiegt sensationell RHC Dornbirn mit 4:2 und steht vor dem Landestitel. ©VOL.AT/Stiplovsek
Nach dem 4:2-Heimsieg gegen Langzeit-Landesmeister RHC Dornbirn steht der RHC Wolfurt kurz vor dem Meistertitel auf Landesebene.

Am vergangenen Samstag empfing der RHC Wolfurt im Derby den RHC Dornbirn im Rahmen der Vorarlberger Meisterschaft. Der Modus gab diesem Spiel eine besondere Spannung, gibt es in dieser Meisterschaft doch nur eine Hinrunde. Wolfurt übernahm von Beginn an das Spieldiktat und tauchte einige Male gefährlich vor Mirantes auf, der aber seinen Kasten sauber halten konnte. Er war auch nach wenigen Minuten von Gasso vom Punkt nicht zu bezwingen. Dornbirn stand in der ersten Hälfte sehr tief und verlegte sich auf Konter. So stand es nach 25 Minuten 0:0.

Nach der Pause war das Spiel etwas offener und als Carafi nach schöner Vorarbeit von Gasso und Winder Mirantes, der eine starke Partie spielte, erstmals bezwingen konnte, war die Partie lanciert.

Nur drei Minuten später gelang Kaul der Ausgleich für seine Farben mit einem Weitschuss. Wolfurt blieb konzentriert und in der 38. Minuten brachte Kapitän Winder Wolfurt abermals in Führung. Das 10. Teamfoul brachte einen Direkten Freistoß. Gasso gegen Mirantes hieß das Duell. Dieses Mal war der Sieger aber Marc Gasso, der den Ball sehenswert zum 3:1 im Dornbirner Gehäuse unterbrachte.

Die letzten 10 Minuten hatten es dann nochmals in sich. Wolf holte Sahler von den Beinen. Den fälligen Direkten parierte Mohr souverän. Auch in der folgenden Unterzahl stand Wolfurts Defensive. Mehr noch, Carafi scheiterte nach perfekter Vorarbeit am leeren Tor. Auch den 2. Direkten von Kaul nach dem 10. Wolfurter Teamfoul konnte Mohr halten. Dennoch wurde es 3 Minuten vor dem Ende nochmals spannend, als Stefan Sahler auf 3:2 verkürzte. Wolfurt hatte gestern einige Chancen, den Sack frühzeitig zuzumachen, als aber in Minute 49 Marc Gasso zum zweiten Mal einnetzte, war die Partie entschieden. Wolfurt feierte einen hochverdienten Sieg und steht kurz vor dem ersten Vorarlberger Meistertitel in der Vereinsgeschichte.

„Wir haben die Fehler abgestellt, die wir noch vor drei Wochen gemacht haben, und die Jungs haben eine hochkonzentrierte und disziplinierte Leistung geboten. Das freut mich besonders. In der Chancenauswertung habe wir noch etwas Luft.“ bilanziert Wolfurt-Obmann Michael Laritz sichtlich zufrieden.

RHC Wolfurt – RHC Dornbirn 4:2 (0-0)

HockeyArena, 250 Zuschauer

RHC Wolfurt: Mohr, Rohner; Gasso 2, Laritz Ma., Zehrer A., Wolf, Winder 1, Theurer, Eberle, Carafi 1

RHC Dornbirn: Mirantes, Wagner; Kaul 1, Sahler M., Hammerer, Trussell, Kessler, Stockinger, Sahler S. 1, Brunner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Riesensensation! RHC Wolfurt besiegt Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen