AA

Riebelessen: Erfolgreicher Abschluss mit kulinarischen Köstlichkeiten

Bürgermeister Ing. Martin Summer übergibt Riebelmais an die vielen HelferInnen.
Bürgermeister Ing. Martin Summer übergibt Riebelmais an die vielen HelferInnen. ©Gemeinde

Rankweil. Vergangenen Mittwoch, den 25. November, fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe “natuRankweil – Vielfalt erleben” das Rankweiler Riebelessen statt. Die Marktgemeinde Rankweil veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Vorarlberg bereits zum zweiten Mal mehrere Exkursionen, Veranstaltungen und Vorträge unter dem Motto “die Natur vor der eigenen Haustüre besser kennen lernen”.

Ein besonderer Teil der diesjährigen Veranstaltungsreihe stellte die Riebelmais-Anbauaktion dar. Mit dem Saatgut des Familien-Biobetriebes Danner aus Dornbirn und der fachlichen Unterstützung von DI Dr. Richard Dietrich wurde, auf ca. 100 m² Acker, Riebelmais gepflanzt. Zehn fleißige Helferinnen und Helfer waren von der Saat bis zur Ernte dabei.

Riebelfans im Gasthof Mohren in Rankweil zu Gast
Zum Abschluss der Anbauaktion gab es ein feines Riebelmenü im Gasthof Mohren bei der Familie Herburger. Beim Empfang im Mohrenschopf konnten “moderne” Riebel-Appetithappen gekostet werden – in der Gaststube wurden anschließend die Gaumen mit Kriasiriebel, Kartoffelriebel und herkömmlichem Maisriebel, dazu Apfel- und Holdermus, verwöhnt.

Rankweil´s Original Hans Sturn erläuterte mit seiner humorvollen Art die Herleitung des Wortes “Türka”, das traditionelle “uus-brätscha” und das Aufhängen der Maiskolben in der “Obertilli”. Durch den Abend, der musikalisch durch den Chor “Offenes Singen” umrahmt wurde, führte Martin Salzmann. Nach kurzen Statements von Vize-bgm. Franz Abbrederis (Slowfood) und DI Dr. Richard Dietrich (Büro für Naturbewirtschaftung und ländliche Entwicklung) konnten die Gäste, durch die schmackhaften Genüsse gestärkt, den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Mag. Bianca Burtscher (Natuschutzbund Vorarlberg) und Patricia Gohm (Marktgemeinde Rankweil) gaben einen Rückblick über die gelungene Veranstaltungsreihe “natuRankweil – Vielfalt erleben” und verrieten, dass es im kommenden Jahr erneut ein ausgezeichnetes Veranstaltungsprogramm geben wird. Landesrat Erich Schwärzler gab erneut ein klares Bekenntnis zum gentechnikfreien Anbau in Vorarlberg, was durch DI Ernst Schwald (Initiative gentechnikfreie Bodenseeregion) unterstrichen wurde. Bürgermeister Ing. Martin Summer, Gemeindrat Christoph Metzler und zahlreiche VertreterInnen und Vertreter aus verschiedenen Bereichen der Landwirtschaft ließen sich den Riebel in den verschiedensten Variationen nicht entgehen. Ebenfalls zu Gast war Gemeinderätin Daniela Burgstaller, sie wirkte bei der Zusammenstellung des Programms “natuRankweil” mit.

Seitens der Gemeinde (Text) ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, Förderer und Beteiligten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Riebelessen: Erfolgreicher Abschluss mit kulinarischen Köstlichkeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen