Rice zu erneuter Nahost-Reise bereit

US-Außenministerin Condoleezza Rice ist offenbar weiterhin bereit, am Wochenende erneut in den Nahen Osten zu reisen, um sich für eine Lösung des Konflikts in der Region einzusetzen.

Wie US-Vertreter am Freitag erklärten, macht Rice einen zweiten Besuch in dieser Woche davon abhängig, welche Fortschritte US-Vermittler im Libanon und in Israel machen.

Die Unterhändler hätten in den vergangenen Tagen mit Hochdruck an „politischen Elementen“ einer Lösung gearbeitet, sagte ein hochrangiger US-Vertreter, der Rice auf ihrer Reise nach Malaysia begleitete, die am Freitag zu Ende gehen soll.

Der Nahe Osten sollte auch Thema eines Treffens zwischen US-Präsident George W. Bush und dem britischen Premierminister Tony Blair am Freitag in Washington sein. Blair war in seiner Heimat zuletzt politisch unter Druck geraten, weil er sich wie Bush im Gegensatz zu anderen westlichen Regierungschefs nicht öffentlich für einen sofortigen Waffenstillstand ausgesprochen hatte.

Die israelische Armee nahm am Freitag den 17. Tag in Folge Ziele im Libanon ins Visier. Sie berief tausende Reservisten ein, die die Offensive gegen die libanesische Hisbollah-Miliz unterstützen sollen. Israel hatte seine Angriffe eingeleitet, nachdem Hisbollah-Kämpfer im Grenzgebiet zwei israelische Soldaten verschleppt hatten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rice zu erneuter Nahost-Reise bereit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen