Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rice: Beziehung zu Außenminister?

Wie nahe stehen sich US-Außenministerin Condoleezza Rice (51) und ihr kanadischer Amtskollege Peter MacKay (41), der Ex von Belinda Stronach?

Über ein Verhältnis der beiden konservativen Politiker wird jetzt in der US-amerikanischen und kanadischen Presse spekuliert, berichtet die italienische Zeitung „Corriere della sera“ unter Berufung auf die „New York Times“ und den „Toronto Star“.

So schrieb die „New York Times“: Hin und wieder hat Rice das Bedürfnis, sich mit einem Mann in der Öffentlichkeit zu zeigen“. Und die kanadische Presse meint: „Die einflussreichste Diplomatin der Welt und der begehrteste Junggeselle Kanadas scheinen sich zu mögen“. Die „New York Times“ und der „Toronto Star“ berichteten von 23 Stunden, die die beiden während eines offiziellen Besuchs miteinander verbracht haben sollen. Dabei habe „Condi“ auch Peters Familie getroffen und im Auto die Schönheiten New Scotias bewundert.

MacKay gilt als Shooting Star am kanadischen Polit-Himmel, er ist sportlich und kann auch ironisch sein. Nach dem Ende seiner Beziehung zu seiner früheren Parteikollegin (die dann zu den Liberalen wechselte) und Tochter von Magna-Chef Frank Stronach, Belinda, erklärte er: „Ich gehe jetzt mit meinem Hund spazieren – wenigstens er ist treu“. MacKay war zudem – bis 2004 – mit Lisa Michelle Merrithew verlobt, der Tochter des mächtigen Kabinettchefs Gerald Stairs Merrithew.

Zu einem von den Medien kolportierten romantischen Abendessen mit Rice wollte sich MacKay nicht äußern. Ein Regierungssprecher versicherte aber, es habe dabei kein Kerzenlicht gegeben, das Zimmer sei künstlich erleuchtet gewesen. Ein „Deep Throat“ aus US-Politik-Insiderkreisen berichtete dagegen Journalisten, dass die beiden vier Stunden allein miteinander verbracht hätten, was „völlig ungewöhnlich“ für die Außenministerin sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rice: Beziehung zu Außenminister?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen