AA

Ribéry-Tritt für "kleinen Toni"

Auf dem Platz macht Bayerns Super-Star immer eine gute Figur – als Fußballer ohnehin, aber auch als Spaßkanone macht dem Franzosen keiner was vor.

Jetzt hat der französische Scherzkecks wieder zugeschlagen oder besser zugetreten. Beim Showtraining des FC Bayern München pirschte sich der Bayern-Kicker an seinen Kollegen Luca Toni heran und trat gezielt von hinten in die italienischen Kronjuwelen des Italieners. Für eine Jubeleinlage blieb keine Zeit, denn der Franzose musste vor dem verdutzten Toni flüchten. Ribéry war schneller und drehte lachend ab.
Typisch Rybéry. Seit er bei den Bayern ist, gibt es immer wieder Spaß´-Attacken. So zerstörte er beim Torwandschießen im ZDF-Studio die Torwand. Auf Ex-Torwart Olli Kahn verübte er ein Wasser-Attentat und auch Mark van Bommel bekam eine Dusche ab. Im Trainingslager in Dubai „entführte” er gar den Mannschaftsbus und fuhr Verkehrsschilder nieder. Vor der EM lieferte sich Ribéry und Luca Toni ein Spaß-Kick-Duell. Als Ziel dienten Mülleimer und das Tor wurde von der Tribüne aus anvisiert.
Klar ist: Ribéry ist schon wieder auf der Suche nach dem nächsten Opfer…

Ribéry’s Volltreffer

 

Wasserattacke auf Oliver Kahn

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Ribéry-Tritt für "kleinen Toni"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen