Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Wolfurt im Europacup ausgeschieden

RHC Wolfurt ist im Europacup erwartungsgemäß ausgeschieden.
RHC Wolfurt ist im Europacup erwartungsgemäß ausgeschieden. ©VOL.AT/Lerch
Wolfurt. Partystimmung herrschte in der Wolfurter HockeyArena beim Saisonhighlight: Dem CERS-Cup-Heimspiel gegen das italienische Top-Team ASD Follonica Hockey.

Und die Italiener starteten fulminant in das Europacupspiel: Nach nur 2 Minuten verwertete Kapitän Federico Pagnini den fälligen Penalty genau in die Kreuzecke. Wolfurt ließ den Ball laufen und spielte frech mit. Doch wie es sich für ein Spitzenteam gehört verziehen die Italiener keine Fehler: Nach einem Ballverlust vor dem Follonica-Tor ging es meist mit hohem Tempo in den Gegenstoß, der dann perfekt ausgespielt wurde. So gab es nach 10 Minuten und einer italienischen 0:4-Führung keine Ungewissheit mehr über den Spielausgang. Wolfurt hielt jedoch immer dagegen, kämpfte geschlossen als Team und ließ sich auch durch die Gegentreffer nicht verunsichern. Ein Eberle-Lattentreffer fand den Weg über die Linie nicht, deshalb ging es mit einem 0:5-Pausenstand in die Kabinen. Auch der Start in die zweite Halbzeit glückte den „Azzurri“ nach Maß, wieder erzielten sie zwei schnelle Tore. Wolfurts Spielanteile wurden immer mehr, man traute sich aus der Verteidigung heraus und suchte den Ehrentreffer. In den letzten Minuten eines attraktiven Spieles setzte Wolfurt-Coach Sainz alles auf eine Karte und beorderte seine Mannen in die gegnerische Hälfte. Der italienische Schlussmann wehrte sich erfolgreich gegen den Wolfurter Treffer, eine Hereingabe von Joachim Mohr landete noch an der Stange. Mit entblößter Abwehr musste Wolfurt in der Schlussphase schließlich noch drei weitere Gegentreffer zum 0:10-Endstand hinnehmen. „Gegen ein solches Spitzenteam zu bestehen ist ein schwieriges Unterfangen, wir haben alles gegeben“ zollt Wolfurt-Obmann Michael Laritz den Italienern Respekt. „Wir haben uns gegenüber den letzten Spielen als Mannschaft ganz klar gesteigert und konnten den Zuschauern ein temporeiches und attraktives Spiel bieten,“ zieht auch Kapitän Tobias Winder ein erfolgreiches Europacup-Resümee.

CERS-Cup 1/16-Finale RHC Wolfurt – ASD Follonica Hockey   0:10 (0:5)

RHC Wolfurt: Roman Mohr, Schüssling (ab 26.); Aurel Zehrer, Michael Laritz Joachim Mohr, Haller, Wolf, Eberle, Martin Laritz, Winder, Theurer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Wolfurt im Europacup ausgeschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen