AA

RHC Wolfurt gewann in Villach

©VMH
Beim zweiten Auftritt in der Österreichischen Meisterschaft holte der amtierende Meister Wolfurt den ersten Sieg.

Die Jungs von Coach Baró gingen rasch mit 0:2 in Führung, die Torschützen lauteten Eberle und Theurer. Trotz vieler guter Einschussmöglichkeiten verpasste es Wolfurt den Vorsprung auszubauen. Villach konnte durch ein Penaltygeschenk und einen Deckungsfehler bis zur Pause ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel schnürte Robin Wolf rasch einen Doppelpack zur 4:2-Führung, danach verpasste Wolfurt wiederholt eine komfortablere Position. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger, den Schiedsrichtern entglitt zunehmend die Partie. Villach kam nach einem kuriosen, da bereits abgepfiffenen Direkten Freistoß auf 3:4 heran. Wenig später stellte Jacint Carafí die 2-Tore-Führung nach Villach-Blau wieder her. In der Schlussphase kam nach dem Villacher Anschlusstreffer nochmals Spannung auf. Die Wolfurter brachten die Führung jedoch über die Zeit.
“Wir haben die ersten ÖM-Punkte eingefahren, und dies trotz durchwachsener Leistung. Im kommenden Heimspiel gegen Thun müssen wir uns jedenfalls steigern – und das werden wir auch”, gibt sich Kapitän Winder optimistisch.

Österreichische Meisterschaft
RHC Villach – RHC Wolfurt 4:5 (2:2)
RHC Wolfurt: Schüssling, Mohr (ab 26.); Carafí 1, Zehrer, Bartés, Wolf 2, Eberle 1, Laritz, Winder, Theurer 1

Nächstes Spiel: NLB-Halbfinale, Spiel 2
RHC Wolfurt – SC Thunerstern
Samstag, 14. Mai 2016, 18 Uhr, HockeyArena Wolfurt
Stand in der Best-of-three-Serie: 0:1 (1:6)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • RHC Wolfurt gewann in Villach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen