Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Wolfurt blieb ohne Punkte

RHC Wolfurt unterlag Vordemwald mit 1:4
RHC Wolfurt unterlag Vordemwald mit 1:4 ©VOL.AT/Stiplovsek
Nicht ganz nach Wunsch lief der Start in die Auf/Abstiegsrunde für den RHC Wolfurt im Heimspiel gegen Vordemwald.

Im Wolfurter Lager wusste man über die schwierige Aufgabe Bescheid, nichts desto trotz wollte man sich vor allem Zuhause so gut wie möglich verkaufen.
Wolfurt startete sichtlich nervös in das Spiel, zahlreiche unnötige Ballverluste ermöglichten den Gästen die Chance auf den Führungstreffer. Die wurden jedoch vom Wolfurter Schlussmann vereitelt. Nach bereits 9 Minuten die wahrscheinlich beste Möglichkeit für die Wolfurter – blaue Karte für Patrick Moor. Carafi trat an, scheiterte jedoch am Torhüter. Auch die darauf folgende Überzahlsituation konnten die Wolfurter nicht nutzen.

Nach Ablauf der Überzahl drückten die Gäste noch einmal aufs Tor und konnten in der 13. Minute einen Abpraller zur Pausenführung verwerten.
Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild. Vordemwald machte das Spiel und die Wolfurter versuchten durch ein wechselndes Defensivsystem den Gästen das Leben schwer zu machen. Dies gelang auch einigermaßen und mehrere Konter waren die Folge, welche aber alle ungenutzt blieben. Das hohe Tempo machte sich langsam bemerkbar und eine Schwächephase der Wolfurter zeigte sich. Vordemwald zog Profit daraus und konnte innerhalb von 90 Sekunden die Führung auf 3:0 ausbauen. Wolfurt kämpfte weiter und wurde in der 41. Minute durch Theurer belohnt, welcher einen Abstauber nutzen konnte. Der Treffer der Wolfurter läutete eine heiße Schlussphase ein, welche durch eine blaue Karte und Überzahl Situation zugunsten der Hausherren verstärkt wurde. Doch auch wie schon in der ersten Halbzeit blieb der Torhüter Sieger und auch die Unterzahl konnte zum wiederholten Mal nicht genutzt werden. Die Wolfurter setzten alles auf eine Karte, stellten auf eine große Deckung um und agierten in den Zweikämpfen deutlich intensiver. Kurz vor Schluss die blaue Karte gegen Gasso, der direkte Freistoß blieb zwar ungenutzt, allerdings konnte Vordemwald im Powerplay zum Endstand von 1:4 treffen.

„Vordemwald ist eine gute Truppe, welche vor allem vom höheren Spieltempo in der NLA profitiert. Wir haben heute gute Situationen gehabt, allerdings müssen wir aus 2 Blauen Karten mehr Profit schlagen“, so der Wolfurter Schlussmann Roman Mohr. Um die Abschlüsse zu trainieren, haben die Wolfurt jetzt drei Wochen Zeit, denn erst am 11.4. steigt das nächste Spiel, dann wieder gegen Vordemwald.

RHC Wolfurt – RHC Vordemwald 1:4 (0:1)

Schiedsrichter: Kovats, Novo; 150 Zuschauer

RHC Wolfurt: Mohr, König; Eberle, Laritz, Wolf, Winder, Theurer 1, Carafi, Gasso, Zehrer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Wolfurt blieb ohne Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen