Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RHC Dornbirn verlor zum Abschluss in Basel

Der RHC Dornbirn verlor zum Saisonabschluss in Basel mit 4:7.
Der RHC Dornbirn verlor zum Saisonabschluss in Basel mit 4:7. ©VOL.AT/Steurer
Dornbirn. Zum Saisonabschluss verlor der RHC Dornbirn in Basel mit 4:7.

Die Vorzeichen vor dem Spiel im Morgarten waren für die Dornbirner alles andere als optimal. Neben den Absagen im Vorfeld schon von Schwendinger und Hammerer (beide privat) mussten kurz vor der Abfahrt auch noch Spielertrainer Kaul (geschäftlich) sowie Stefan Sahler (verletzungsbedingt) der Mannschaft von zuhause aus die Daumen drücken. Die Rot/Blauen begannen mit ihrer stärksten Besetzung sehr druckvoll und gingen schon nach 2 Minuten durch Paczia mit 1:0 in Führung. Velte zog in der 6. Minute aus spitzem Winkel ab und erhöhte auf 2:0, ehe Kapitän Paczia nur 2 Minuten später auf 3:0 stellte. Nach einem Timeout der Heimischen erholten sich die Messestädter einwenig, konnten aber den Hattrick durch Kapitän Paczia in der 14. Minute zum 4:0 nicht vermeiden. Jetzt spielten auch die Dornbirner immer wieder frech nach vorne und kamen des öfteren zu guten Abschlussmöglichkeiten. Kessler verkürzte in der 17. Minute mit einem Rebound-Treffer zum 1:4. Winkler für die Hausherren sowie Michael Sahler erhöhten den Score noch vor der Pause mit ihren Weitschusstreffern auf 5:2 aus Sicht der Heimischen. Bei Dornbirn kam nach Seitenwechsel Torhüter Künz für Mirantes in den Kasten. Wie schon in der ersten Halbzeit verschlief man auch zu Beginn der Zweiten die Anfangsphase. Behnke und Ignacio trafen nach 5 Spielminuten und stellten vorentscheidend auf 7:2. Die Dornbirner wollten sich mit diesem Resultat jedoch nicht zufrieden geben, ließen in der Defensive keine Tore mehr zu und erkämpften sich mit ihrem stark ersatzgeschwächtem Team nach vorne noch zahlreiche Chancen. Brunner zog im Strafraum ab und verkürzte nochmals auf 3:7. Den Schlussstrich zog Kapitän Stockinger per Penaltytor zum 4:7. Im Anschluss der Partie gab es für beide Teams noch die Medaillenvergabe sowie den Meisterpokal für die Ehrler-Truppe. Die Basler sicherten sich mit einem Heimsieg den Schweizer NLB-Meistertitel und somit den Aufstieg in die NLA. Für die Dornbirner geht es nächsten Samstag zuhause gegen Villach noch um den Österreichischen Meistertitel.

RHC Basel – RHC Dornbirn  7:4 (5:2)

RHC Dornbirn: Mirantes (25 Min.), Künz (25 Min.); Brunner 1, Kessler 1, M. Sahler 1, Schrattner, Stockinger 1, Hinteregger

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Dornbirn verlor zum Abschluss in Basel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen