AA

RHC Dornbirn verlor in der Overtime

Vier Tore reichten dem RHC Dornbirn nicht für einen Heimsieg.
Vier Tore reichten dem RHC Dornbirn nicht für einen Heimsieg. ©VOL.AT/Luggi Knobel
In einem packenden Spiel verloren die Dornbirner zuhause gegen Vordemwald in der Verlängerung mit 4:5, dabei hätten beide Teams schon längst vorher den Sack zumachen können.

Die Heimischen erwischten den besseren Start, Stefan Sahler lenkte in der 3. Minute einen Acal-Schuss zur 1:0 Führung ins gegnerische Gehäuse. Die Aargauer agierten postwendend und glichen keine Zeigerumdrehung später zum 1:1 aus. Beide Teams kannten sich von den Spielen zuvor und wussten um die Qualitäten sowie Spielweise der anderen, umso konzentrierter ging man ans Werk und versuchte Fehler zu vermeiden. In der 14. Minute verwertete Brunner einen Abpraller und brachte seine Farben wieder mit 2:1 in Front. Dornbirn, zu dieser Zeit dem 2-Tore-Vorsprung näher, musste 2 Minuten vor dem Pausenpfiff durch einen Moor-Backhand-Schuss erneut den Ausgleichstreffer in Kauf nehmen. Im Gegenzug sah Wulffi die blaue Karte, die Verantwortung für den Direkten übernahm Spielertrainer Rey Acal selber und überraschte Torhüter Hofer mit einem Beiner zum 3:2 Halbzeitstand. Nach Seitenwechsel suchten die Wäldler den Ausgleichstreffer und übernahmen vermehrt das Spieldiktat, auch deswegen weil sich die Dornbirner vermehrt zurückzogen um den Vorsprung zu verwalten. Es dauerte bis zur 40. Minute bis der nächste Treffer fiel, Patrick Moor erzielte mit seinem persönlichen Hattrick abermals den Ausgleich zum 3:3. Erstmals gelang es Vordemwald das Blatt zu wenden und übernahm durch einen Häfliger-Abfälscher die Führung zum 4:3. Das Spiel stand auf des Messers Schneide, Emotionen pur auf beiden Seiten – als Stefan Sahler 180 Sekunden vor Spielende den Ball ins kurze Eck beförderte, stand die Stadthalle Kopf. Nach dem 10. Teamfoul der Gäste hatte Rey Acal den Siegestreffer auf der Schaufel, doch Hofer behielt auch nach dem Wiederholen des direkten Freistosses die Oberhand und rettete sein Team in die Verlängerung. In der Nachspielzeit sah schon alles nach einem Penaltyschiessen aus, doch zweieinhalb Minuten vor Ende erzielte der 4-fach-Torschütze Patrick Moor das Golden-Goal für die Gäste und nahmen den Zusatzpunkt mit nach Hause. Die Dornbirner waren wieder nahe dran, holten einen wichtigen Punkt und bleiben somit weiterhin im Rennen um den Aufstieg.

RHC Dornbirn – RHC Vordemwald 4:5 n.V. (3:2)

Tore: Stefan Sahler 2, Brunner, Rey Acal

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Dornbirn verlor in der Overtime
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen