AA

RHC Dornbirn qualifiziert sich für die Barrage-Spiele

Michael Schwendinger hatte mit vier Toren sein Visier bestens eingestellt, RHC Dornbirn schafft Quali.
Michael Schwendinger hatte mit vier Toren sein Visier bestens eingestellt, RHC Dornbirn schafft Quali. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn. Mit zwei klaren Heimsiegen gegen Langenthal schafft der RHC Dornbirn die Qualifikation für die Barrage-Spiele.

Die erste Begegnung war vom Resultat her mit einem Dutzend Tore eine klare Angelegenheit für die Messestädter, wobei es nach starkem Beginn und einer 2 : 0 Führung durch Michael Schwendinger plötzlich 2 : 2 stand. Dornbirn drückte vor der Pause noch einmal und Schwendinger mit einem lupenreinen Hattrick leitete die 5 : 2 Führung ein, die durch Brunner und Sahler komplettiert wurde. Nach der Pause versuchten die Langenthaler noch einmal heran zu kommen, als die Hausherren aber Treffer sechs und sieben schossen, gaben sich die Gäste geschlagen. Dornbirn hatte ein leichtes Spiel und setzte mit weiteren 5 Treffern seinen Torhunger fort. Die letzten 6 Spielminuten durfte Junioren-Torhüter Kevin Lampert NLB-Luft schnuppern und musste nur einmal hinter sich greifen, als ein Langenthaler alleine auf ihn zufuhr und den Ball in die Maschen setzte. Der Sieg ging vielleicht etwas zu hoch aus, denn Langenthal verkaufte sich phasenweise recht gut.

Schweizer NLB

RHC Dornbirn – RHC Langenthal 12 : 4 (5 : 2)
Tore: Schwendinger 3, Brunner 2, Geuze 2, Stockinger 2, Kaul Hammerer, Schrattner
Schiedsrichter: Gisler

Dornbirn qualifiziert sich mit einem Sieg für die Barrage-Spiele

Das zweite Spiel innert 21 Stunden war ein anderes als das vom Vortag. Dornbirn nahm das Spiel auf die leichte Schulter und glaubte, die Gäste wieder klar dominieren zu können. Die Oberaargauer gingen gegenüber dem Vortag konzentrierter zur Sache und liessen nur wenige Abschlussmöglichkeiten zu. Die Heimischen störten wieder früh, doch waren meist zu weit weg vom Gegner und machten einige Fehlpässe im Spielaufbau. Das 1 : 0 durch Schwendinger löste den Knoten auch nicht, denn Ingold glich kurz darauf zum Ausgleich aus. Mit einem Pausenstand von 1 : 1 ging es in die Kabinen. Bis dato hätte Stockinger & Co der Punkt für das Erreichen eines Barrage-Platzes gereicht, doch auf diesem wollte man sich nicht ausruhen. Nach Seitenwechsel agierten die Dornbirner aggressiver und mit mehr Druck, Sahler mit zwei Toren und Schrattner fixierten mit ihren Treffern einen 4 : 1 Erfolg und den 2. Tabellenplatz, der für die Barrage-Spiele im März berechtigt. Das Team wünscht Michael Geuze alles Gute für die Zukunft, er verlässt das Ländle (aus beruflicher Sicht) Richung Deutschland und hatte heute sein Abschiedsspiel. Das letzte Spiel um den ersten Tabellenrang gegen Spitzenreiter Basel findet am 2. Februar 2013 statt.

Schweizer NLB
RHC Langenthal – RHC Dornbirn 1 : 4 (1 : 1)
Tore für RHC Dornbirn: Sahler 2, Schwendinger, Schrattner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Dornbirn qualifiziert sich für die Barrage-Spiele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen