AA

RHC Dornbirn mit blütenweißer Weste

RHC Dornbirn österreichweit alleine auf weiter Flur.
RHC Dornbirn österreichweit alleine auf weiter Flur. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Beim letzten Heimspiel des RHC Dornbirn im Rahmen der ÖM gegen Villach wurde den zahlreichen Fans in der Stadthalle ein offener Schlagabtausch mit 21 Toren geboten. Die Reichen-Truppe gewann mit 13:8-Toren und blieb in dieser Saison auf nationaler Ebene ungeschlagen. Rekordmeister Dornbirn begann konzentriert und führte nach sechs Minuten mit 3:0. Als Witzemann kurz danach mit einem Penalty scheiterte, ließ der Druck der Hausherren nach und die Draustädter kamen immer besser ins Spiel, durch einen Hattrick von Huber konnte Villach sogar ausgleichen. Kurz vor der Pause brachte Schwendinger die Dornbirner in Führung, mit 4:3 ging es in die Kabinen. In der zweiten Hälfte zogen die Hausherren noch einmal kräftig an und erspielten einen Sechs-Tore-Vorsprung, Villach steckte in der schnell geführten Partie nie auf und nützte jede Unachtsamkeit in der Dornbirner Abwehr, so kamen die lautstarken Fans voll auf die Rechnung und feierten mit der Mannschaft den 9. Meistertitel der Dornbirner.

RHC Dornbirn – RHC Villach 13:8 (4:3)
Künz, Simcic 2, Kessler, Schwendinger 3, Stockinger 3, Schrattner 2, Witzemann 2, Hammmerer 1, Geuze, Wagner

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Dornbirn mit blütenweißer Weste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen