AA

RHC Dornbirn gewinnt sensationell in Thunerstern

RHC Dornbirn trotz dem Favoriten ein 5:5-Heimremis ab.
RHC Dornbirn trotz dem Favoriten ein 5:5-Heimremis ab. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Ein Auftakt nach Maß gelang den Dornbirnern beim langjährigen NLA-Ligisten Thunerstern. Beim Champions League Qualifikationsspiel 2005 erreichte man zuhause mit einem 5:5 die ersten Punkte auf internationaler Ebene.

Neun Jahre später holten die Messestädter den erstmaligen Sieg gegen den SC Thunerstern und das auswärts in der Mur-Halle.

Die Jungs um Spielertrainer Rey Acal erwischten den besseren Start und legten druckvoll los. Kaul setzte für die Dornbirner den ersten Treffer platziert in die Maschen und ließ dem Thuner Torhüter Panagopoulus keine Chance. Stockinger stand nur wenig später bei einer Acal-Hereingabe goldrichtig und traf zur vielumjubelten 2:0 Führung. Auf der anderen Seite hatten die Messestädter Glück, zweimal verhinderte das Metallgehäuse schlimmeres. Ein herrlicher Spielzug brachte die Dornbirner durch Stockinger mit 3:0 in Führung und auch der vierte Treffer lag nach einem Querpass auf der Schaufel, doch diesmal rettete Panapopoulus für die Heimischen. Eine Unaufmerksamkeit in der Verteidigung brachte dem frisch eingewechselten Tommasi, durch einen Schuss nach Apraller den Anschlusstreffer. Kaul, mit der Möglichkeit den 3-Tore-Vorsprung wieder herzustellen, scheiterte per Schuss alleine vor dem Tor der Thuner. Kurz vor der Pause parierte Torhüter Mirantes einen Penalty von Hirschi und rettete seine Jungs mit einem 3:1 Pausenstand in die Kabine. Die Heimischen mussten nach Seitenwechsel reagieren und machten einwenig mehr Druck auf das Dornbirner Gehäuse. Ein verwandelter direkter Freistoss durch Galan brachte für die Thuner wieder Hoffnung ins Spiel – ehe Kaul mit einem satten Schuss, der vom Torhüterhandschuh über die Latte den Weg ins Tor fand, den Vorsprung wieder auf 4:2 ausbauen konnte. Es blieb spannend und die Partie mit ein paar Härteeinlagen gespickt. Die “Sterne” setzten nochmals nach und verkürzten durch Wada zum 3:4. Die Anzeige zählte die letzte Minute herunter, Thunerstern ohne Torhüter und mit einem Feldspieler mehr auf dem Platz, konnte jedoch die gutstehende Dornbirner Abwehr nicht mehr überlisten. Die Dornbirner fuhren überraschend mit einem Punktemaximum nach Hause und hoffen, den Schwung für das bevorstehende Doppelwochenende am Samstag und Sonntag zuhause mitnehmen zu können.Im Parallelspiel gewann der RHC Wimmis zuhause gegen den RHC Vordemwald mit 4:2 und führt jetzt punktgleich mit dem RHC Dornbirn die Tabelle an.

Schweizer NLA/NLB

SC Thunerstern – RHC Dornbirn  3 : 4 (1 : 3)

Tore: Kaul 2, Stockinger 2

Nächsten Spiele:

Schweizer NLA/NLB

Samstag, 12. April 2014, 19 Uhr

RHC Dornbirn – RHC Vordemwald

Sonntag, 13. April 2014, 16 Uhr

RHC Dornbirn – RHC Wimmis

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Dornbirn gewinnt sensationell in Thunerstern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen