AA

RHC Dornbirn bleibt im Aufstiegsrennen

Jubel im Lager von RHC Dornbirn nach dem 9:7-Heimsieg bleibt man im Aufstiegsrennen.
Jubel im Lager von RHC Dornbirn nach dem 9:7-Heimsieg bleibt man im Aufstiegsrennen. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn vereitelte dem RHC Wimmis den vorzeitigen Ligaerhalt und revanchierte sich für die Heimniederlage vor zwei Wochen. Mit einem knappen 9:7 Erfolg besiegten die Messestädter den bislang ungeschlagenen Tabellenführer und bleiben weiterhin auf Aufstiegskurs.

Die Dornbirner scheinen sich im Berner Oberland sichtlich wohl zu fühlen, nach dem Auftaktsieg in Thun gelang auch gegen den zweiten A-Ligist der Dreier und das ohne Spielertrainer Rey Acal, Kessler, Schrattner sowie Torhüter Künz. Der “Underdog” sorgte schon nach 4 Minuten für lange Gesichter in der Herrenmatte-Halle, Brunner überraschte mit einem Doppelpack zur 2:0 Führung. Die Hausherren antworteten bis zur 12. Minute mit dem Ausgleich zum 2:2, ehe Michael Sahler seine Farben noch vor der Pause mit 3:2 in Front brachte. Nach Seitenwechsel kamen die Niedersimmentaler aufgeweckter aus den Kabinen und drehten das Spiel ihrerseits auf 4:3. Der österreichische Rekordmeister agierte postwendend und stellte innert einer Minute durch Kaul und Michael Sahler wieder auf 4:5. Die letzten 5 Spielminuten hatten es mit nicht weniger als 7 Toren in sich und entschieden über den Ausgang. Zunächst brachten die Wimmiser die Partie nochmals zum Drehen und gingen wieder mit 6:5 in Führung. 

Dornbirn überzeugte mit Schlussspurt – glich in der 48. durch Dominique Kaul aus, Brunner sowie Hinteregger brachten das Blatt in der 49. erneut zum Wenden. Wimmis bemüht, verkürzte in derselben Minute nochmals auf 7:8. Den Gnadenstoß versetzte Brunner wenige Sekunden vor Ende den Heimischen, mit 4 erzielten Treffern krönte er sich für die Dornbirner zum “Mann des Abends”. Mit diesem eher unerwarteten Auswärtserfolg hat die Acal-Truppe den Aufstieg in den letzten zwei Spielen nun selbst in der Hand. Für Thunerstern, welche zuhause gegen Vordemwald das Spiel in den Schlusssekunden mit 3:4 aus der Hand gab, ist der Ligaerhalt in weite Ferne gerückt. Eine Vorentscheidung könnte schon am Samstag fallen, wenn die Messestädter zuhause auf den SC Thunerstern treffen.

Schweizer NLA/NLB

RHC Wimmis – RHC Dornbirn 7 : 9 (2 : 3)

Tore: Brunner 4, M. Sahler 2, Kaul 2, Hinteregger

Nächsten Spiele:

Österreichische Meisterschaft

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18 Uhr, HockeyArena

RHC Wolfurt – RHC Dornbirn

Schweizer NLA/NLB

Samstag, 3. Mai 2014, 19 Uhr, Stadthalle

RHC Dornbirn – SC Thunerstern

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • RHC Dornbirn bleibt im Aufstiegsrennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen