AA

Rezeptinspirationen für Weihnachten

©Julia Stix für Brandstätter Verlag
Wer kennt sie nicht die Weihnachtsklassiker Bratwurst mit italienischem Salat, Raclette oder Fondue? Wie wäre es stattdessen mit einer Hühner-Bowl mit Granatapfel? Wir haben für euch einige Rezeptinspirationen.

Food-Bowls sind aktuell hoch im Kurs. Warum also nicht auch zu Weihnachten? Wer mal etwas neues an Weihnachten ausprobieren möchte, für den sind die folgenden Rezepte von der Vorarlberger Foodbloggerin Eva Fischer genau das Richtige.

Hühnerflügel-Bowl mit Granatapfel und Gurken-Mangold-Salsa

Julia Stix für Brandstätter Verlag

Zutaten für 2 Personen:

Für die Marinade:

  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Paprikapulver eldesüß
  • 1 Msp. Chilipulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kreuzkümmelsamen

Zutaten Bowl:

  • 4 Hähnchenflügel
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Granatapfelkern
  • 4 große Mangoldblätter
  • 200 g Reis-Coucous oder normaler Couscous

Topping:

  • 1/2 Schale einer unbehandelten Zitrone
  • Minze
  • 1 Handvoll Spinatblätter

Für das Dressing:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Minze
  • 3 EL heller Reisessig
  • 3 EL Esamöl
  • 2 EL Sojasauce

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze (200°C Umluft) vorheizen. Für die Marinade alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und die Hähnchenflügel darin marinieren. Hähnchenflügel auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten garen.
  2. Gurke waschen und in Würfel schneiden. Kerne aus dem Granatapfel lösen. Mangold waschen und sehr dünn schneiden. Zitrone heiß waschen und Schale abreiben. Gurke, Granatapfel, Mangold und Zitrone in einer Schüssel mischen. Knoblauch schälen und fein hacken. Minze waschen, Blätter abzupfen und fein hacken. Aus Reisessig, Sesamöl, Sojasauce, Minze und Knoblauch ein Dressing erstellen und den Salat damit marinieren.
  3. Couscous im Verhältnis 1:1 zubereiten. Kochendes Wasser zum Couscous geben und ca. 5-10 Minuten quellen lassen.

Fenchel-Orangen-Salat-Bowl

Julia Stix für Brandstätter Verlag

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 große Fenchelknolle
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Orangen (am besten mit Blutorangen gemischt)

Für das Dressing:

  • 2 EL bestes Olivenöl (super mit Zitronengeschmack) oder Walnussöl
  • 3 EL Balsamicoessig
  • Salz und Pfeffer

Topping:

  • Minze
  • Fenchelgrün

Zubereitung:

  1. Fenchel waschen, halbieren, vom Strunk befreien und Stiele klein schneiden. Den restlichen Fenchel in dünne Streifen schneiden. Die eine Orange schälen und filetieren. Bei der anderen die eine Hälfte pressen, die andere Hälfte erneut halbieren und in Scheiben schneiden.
  2. Zwiebel schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Fenchel in einer Schüssel mit den filetieren Orangenspalten und 2/3 der Zwiebelringe vermischen.
  3. Mit gepresstem Orangensaft, Olivenöl (Walnussöl), Essig, Salz und Pfeffer marinieren. Salat auf Tellern anrichten und Orangenpalten mit Schale sowie restliche Zwiebelringe dekorativ auf den Teller legen und servieren. Mit gehacktem Fenchelgrün und Minzeblätter garniert servieren.

Warme Fruchtsalat-Bowl

Julia Stix für Brandstätter Verlag

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Pfirsiche
  • 4 Zwetschgen oder Pflaumen
  • 2 Kiwis
  • 2 Bananen
  • 2 Feigen
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 1 Handvoll Kirschen
  • 1 Handvoll blaue Trauben

Topping:

  • 40 g Mandeln
  • 2 EL Kokosflocken
  • Minze für die Deko
  • Honig nach Belieben

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200° C Umluft (180° C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Pfirsiche und Zwetschgen halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Bananen schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Feigen, Erdbeeren und Trauben halbieren.
  2. Geschnittene Früchte und Kirschen in eine backofenfeste Form geben und im vorgeheizten Ofen ca. 10-15 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit Mandeln hacken und mit Kokosflocken mischen. Früchte aus dem Ofen nehmen mit der Mandel-Kokosflocken-Mischung und frischer Minze garnieren und mit Honig nach Belieben beträufelt servieren.

Süßkartoffel-Brownie-Bowl

Julia Stix für Brandstätter Verlag

Zubereitung für ca. 8 kleine ofenfeste Schüsselchen:

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • etwa 300g entkernte Datteln
  • 10 EL Birckengold oder Ahornsirup
  • ca. 230 ml Mandelmilch
  • 50 g Roher Kakao
  • 150 g 70% Schokolade
  • 110 g Reismehl
  • 40 g Maizena oder Maismehl
  • 2 EL Erdnussbutter / Mandelmus / Tahini
  • etwas Mark einer Vanilleschote
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver

Topping:

  • 70% dunkle Schokolade / Schokostücke
  • 50 g Mandeln gestiftet für die Deko
  • Frische Beeren nach Belieben

Zubereitung:

  1. Wasser für die Süßkartoffeln zum Kochen bringen. Süßkartoffeln schälen, abspülen, vierteln und sobald das Wasser kocht, darin so lange kochen, bis diese bissfest sind (etwa 20-30 Minuten).
  2. In der Zwischenzeit Schokolade in kleine Stücke hacken. Die trockenen Zutaten wie Reismehl, Backpulver, Vanillemark, Salz, Kakao und Maizena / Maismehl vermischen. Datteln mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Backofen auf 180°C Umluft (160° Ober-/Unterhitze) vorheizen. Süßkartoffeln abgießen, kalt abschrecken und mit einer Gabel zerdrücken (oder in einer Küchenmaschine vermixen). Datteln und Birckengold, pflanzliche Milch, Erdnussbutter/Mandelcmus/Tahini hinzugeben und alles gut vermengen. Alles so lange verrühren, bis eine cremige Maße entsteht.
  4. Anschließend die trockenen Zutaten hinzugeben und alles gut vermengen. Masse gleichmäßig in die gebutterten ofenfesten Förmchen geben. 15 Minuten vor Backende Schokoladestückchen und Mandelstiften auf die Brownies geben und zu Ende backen.
  5. Brownie-Bowls in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene geben und etwa 50-60 Minuten backen. Mit frischen Beeren servieren.

Mehr Rezepte wie diese finden Sie in dem Buch "Super Bowls" von Eva Fischer oder auch auf ihrem Blog.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rezeptinspirationen für Weihnachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen