Rey-Bellet: 600 Gäste bei Trauerfeier

Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung hat am Freitag die Trauerfeier für die ermordete Schweizer Skirennfahrerin Corinne Rey-Bellet und ihren Bruder Alain stattgefunden.

Unter den rund 600 Gästen in Val d’Illiez befanden sich auch zahlreiche ehemalige und aktuelle Schweizer Skifahrer.

„Ich hätte es nicht für möglich gehalten, so etwas jemals erleben zu müssen“, sagte der ehemalige Schweizer Skistar Pirmin Zurbriggen. „Wir sollten heute nicht hier sein“, meinte der Pfarrer in seiner Traueransprache. „Es ist nicht normal, dass junge Leute in der Blüte ihres Lebens so von uns gehen müssen.“ Der Schrecken übersteige jegliche Vorstellungskraft.

Die 33-Jährige Corinne und ihr zwei Jahre jüngerer Bruder Alain waren am vergangenen Sonntag in ihrem Haus erschossen, die Mutter Rey-Bellets lebensgefährlich verletzt worden. Der mutmaßliche Mörder der Ex-Skirennfahrerin, Ehemann Gerold Stadler (33), hatte sich mit einer Schusswaffe am Dienstag selbst gerichtet. Das Paar hinterlässt einen zweijährigen Sohn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rey-Bellet: 600 Gäste bei Trauerfeier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen