Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Republik im Krisenmodus - Türkis-Grün auf dem Prüfstand

©ORF
Die Kritik der Opposition an der Krisenpolitik von Türkis-Grün ist heftig.

Seit einem halben Jahr ist die türkis-grüne Regierung im Amt. Die meiste Zeit davon war sie wegen der Corona-Pandemie mit Krisenmanagement beschäftigt.

Mit einem Lockdown konnten die Infektionszahlen niedrig gehalten werden, der Preis dafür war aber hoch: Es gibt eine Rekord-Arbeitslosigkeit und eine schwere Rezession.

Kritik an Krisenpolitik

Auch wenn die Regierung mit millionenschweren Hilfsprogrammen der Wirtschaft unter die Arme greift, ist die Kritik der Opposition an der Krisenpolitik heftig.

Welche Lehren ziehen Regierung und Opposition aus dem Krisenmanagement? Was hätte besser laufen können in den vergangenen Monaten? Welche Rezepte hat die Politik bei einer möglichen zweiten Welle? Wie soll sie reagieren, wenn Infektionszahlen regional rasant steigen? Wie können Arbeitslosigkeit und Wirtschaftseinbruch wirksam bekämpft werden? Und wie sehr lenkt die Corona-Pandemie ab von brisanten innenpolitischen Themen wie zum Beispiel der Aufarbeitung der Ibiza-Krise im parlamentarischen Untersuchungsausschuss?

Darüber diskutieren im ORF bei Claudia Reiterer "IM ZENTRUM":

  • Karl Nehammer (Innenminister, ÖVP)
  • Rudolf Anschober (Gesundheits- und Sozialminister, Die Grünen)
  • Pamela Rendi-Wagner (Bundesparteivorsitzende und Klubobfrau, SPÖ)
  • Manfred Haimbuchner (stv. Landeshauptmann OÖ und stv. Parteiobmann, FPÖ)
  • Gerald Loacker (stv. Klubobmann, Sprecher für Gesundheit und Soziales, NEOS)

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Republik im Krisenmodus - Türkis-Grün auf dem Prüfstand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen