AA

Rendezvous im Dienst: Britischer Polizist zu Haftstrafe verurteilt

Beamter verließ für Treffen mit Geliebter seinen Posten.
Beamter verließ für Treffen mit Geliebter seinen Posten. ©Bilderbox/Symbolbild
Weil er für ein Treffen mit seiner Geliebten seinen Posten verließ, ist ein Beamter einer britischen Polizeieinheit zum Schutz diplomatischer Einrichtungen zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.

Ein Gericht in London befand den Polizisten am Montagabend für schuldig, Ende 2011 in mindestens drei Fällen seinen Posten vor einigen der am meisten gefährdeten Gebäuden der britischen Hauptstadt verlassen zu haben, um seine Freundin zu treffen.

Geliebte beging Selbstmord

Der Fall war ans Tageslicht gekommen, weil die Geliebte im Dezember 2011 Selbstmord beging. Bei der Auswertung ihres Handys fanden die Ermittler Fotos und Textmitteilungen des Sicherheitsbeamten.

9 Monate Haft

Der Vorsitzende Richter Anthony Pitts kritisierte, das Verhalten des Beamten könne angesichts der Bedeutung seiner Arbeit nicht toleriert werden. Auch wenn er sein Funkgerät bei seinen Rendezvous stets eingeschaltet ließ, hätte der Mann bei einem Notfall nicht sofort reagieren können. Der Beamte wurde zu neun Monaten Haft verurteilt. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rendezvous im Dienst: Britischer Polizist zu Haftstrafe verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen