Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

8.118 Auszubildende: Rekordwert bei Lehrlingszahlen in Vorarlberg

Viel Positives zeigen die Vorarlberger Lehrlingszahlen 2011.
Viel Positives zeigen die Vorarlberger Lehrlingszahlen 2011. ©Berchtold
Schwarzach - Die Vorarlberger Lehrlingszahlen im Jahr 2011 geben Anlass zur Freude: Seit über 20 Jahren wurde laut WKV in Vorarlberg kein so hoher Wert wie vergangenes Jahr erzielt. Damit bleibt Vorarlberg das Bundesland mit der höchsten Lehrlingsquote Österreichs.
Zum Lehrlings-Special auf VOL.at

Wie die Vorarlberger Wirtschaftskammer am Mittwoch berichtet, standen Ende letzten Jahres exakt 8.118 Lehrlinge in Ausbildung. Das sind um 117 und damit um 1,5 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Dabei ist besonders die Zahl der weiblichen Lehrlinge stark angewachsen: Insgesamt waren es 2011 um 106 weibliche Lehrlinge mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Leicht über dem des Vorjahres- mit einem Plus von neun Prozent – liegt auch der Ausländeranteil bei den Lehrlingen.

Massive Investitionen in die duale Ausbildung

„Es bestätigt sich einmal mehr, dass unsere Unternehmen mit großem ideellem und finanziellem Einsatz den jungen Menschen in Vorarlberg eine berufliche Zukunft bieten“, äußert sich dementsprechend Dr. Christoph Jenny, Leiter der Lehrlingsstelle in der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Als eine wichtige Maßnahme gegenüber dem sich verschärfenden Fachkräftemangel werde massiv in die duale Ausbildung investiert.

Lehrlingszahlen auf hohem Niveau stabil

Die Erfahrungen der Vergangenheit würden zeigen, dass die Lehrlingsausbildung in den Vorarlberger Unternehmen längerfristig gesehen werde und daher ihr Engagement in der Ausbildung von einer – zeitlich absehbaren – negativen wirtschaftlichen Entwicklung nicht beeinträchtigt werde. So sei es etwa auch im Krisenjahr 2008 gelungen, die Lehrlingszahlen in Vorarlberg auf hohem Niveau stabil zu halten, so die WKV weiters.

Lehrlingsquote: Vorarlberg auf Platz 1

Positiv entwickelt hat sich auch die Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr: Nach Angaben der Wirtschaftskammer Vorarlberg ist diese um 3,3 Prozent auf 2.713 Jugendliche angestiegen. Insgesamt haben sich vergangenes Jahr 50,03 Prozent aller Vorarlberger Jugendlichen im 9. Schuljahr für eine Lehrausbildung entschieden. Damit steht fest: Vorarlberg bleibt die Lehrlingsquote betreffend österreichweit auf Platz 1. „Dennoch werden wir nicht müde, auf eine umfassende Bildungsreform zu drängen, damit die Lehrlingsausbildung für Jugendliche und Unternehmen weiter attraktiv bleibt. Dazu gehört eine umfassende Reform der Pflichtschule ebenso wie eine fundierte, möglichst frühe Bildungs- und Berufsorientierung“, so Wirtschaftskammer-Präsident Manfred Rein. Das Sozialprestige der Lehre müsse dementsprechend weiter verbessert werden.

Größter Lehrlingsausbilder: Gewerbe und Handwerk

Gefolgt von der Industrie  (1.423 Lehrlinge bzw. 17,5%) und dem Handel (1.178 Lehrlinge bzw. 14,5%) bleibt das Gewerbe und Handwerk mit 3.672 Lehrlingen – und damit 45,2 Prozent – auch weiterhin der größte Lehrlingsausbilder.

(VOL.at;WKV)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 8.118 Auszubildende: Rekordwert bei Lehrlingszahlen in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen