AA

Rekorde bei den Fußballweltmeisterschaften

Wer war der jüngste WM-Teilnehmer, wer der älteste Torschütze, wer bestritt die meisten Spiele, wer schoss die meisten Tore? Hier alle Rekorde und Bestleistungen rund um die Fußballweltmeisterschaften.

Der jüngste WM-Teilnehmer…

ist der Nordire Norman Whiteside (*7.5.1965). Er war damals bei der WM 1982 in Spanien gerademal 17 Jahre alt und wurde als Offensivspieler in allen fünf Spielen seines Landes eingesetzt. Damit löste er Pelé als jüngsten Spieler aller Zeiten ab. Dieser hält jedoch bis heute den Rekord für den jüngsten WM-Torschützen aller Zeiten.

 

Der älteste WM-Teilnehmer…

und zugleich auch der älteste WM-Torschütze aller Zeiten ist der Kameruner Roger Milla (*20.5.1952). Der damals 42-jährige Stürmer erzielte bei der Weltmeisterschaft 1994 in den USA beim 1:6 gegen Russland im dritten Gruppenspiel den „Ehrentreffer“. Nach dem Aus  beendete er dann wenig überraschend seine Länderspielkarriere.

 

Die meisten WM-Spiele…

haben zwei Deutsche auf dem Konto. Helmut Schön saß bei vier WM-Endrunden (1966 bis 1978) in insgesamt 25 Spielen als Cheftrainer auf der deutschen Bank. 16 davon gewann er – auch das ist Rekord.

Bei den Spielern hält Lothar Matthäus den Rekord. Der Kapitän der 1990er Weltmeistermannschaft stand in 25 Spielen zwischen 1982 und 1998 auf dem Platz. Somit ist Matthäus zugleich auch mit dem Mexikaner Antonio Carbajal der Rekordhalter bei den meisten WM-Teilnahmen, nämlich fünf.

 

Die meisten WM-Tore…

kann sich der Brasilianer Ronaldo zuschreiben.Er kommt auf 15 Tore bei 3 Endrundenteilnahmen (1998 bis 2006; 1994 stand Ronaldo zwar im brasilianischen Aufgebot, blieb aber ohne Einsatz). Hinter ihm Gerd Müller (Deutschland; insgesamt 14 Tore bei den WMs 1970 und 1974) und Just Fontaine (Frankreich; 13 Tore, alle bei der WM 1958; kein Spieler erzielte übrigens mehr Tore bei einer einzigen Endrunde).


Die meisten Tore in einem einzigen Spiel…

erzielte Oleg Salenko. Der russische Mittelstürmer schoss bei der WM 1994 in den USA beim 6:1 gegen Kamerun fünf Tore.
Das torgefährlichste Land der WM-Geschichte…
ist Brasilien. Der Rekordweltmeister traf bei seinen bislang 18 WM-Teilnahmen 201 mal ins Schwarze. Die meisten Gegentore hat Deutschland zu bekommen (112 bei 16 Teilnahmen), allerdings mit 190 Toren auch die zweitmeisten geschossen.

 

Die meisten WM-Finals in Folge…

hat der Brasilianer Cafu bestritten. Er stand zwischen 1994 bis 2002 dreimal in Serie im Endspiel auf dem Platz.

Bei den Mannschaften teilen sich Brasilien und Deutschland den Rekord. Die Südamerikaner erreichten (s. Cafu) die Finals 1994, 1998 und 2002. Deutschland stand bei den Endrunden 1982, 1986 und 1990 im Endspiel. Beide Länder sind auch mit ihren jeweils sieben Finalteilnahmen insgesamt Spitzenreiter.

 

Die meisten Platzverweise der WM-Geschichte…

hat ausgerechnet einer der besten Fußballer aller Zeiten zu verbuchen: der Franzose Zinédine Zidane. Der dreifache Weltfußballer des Jahres flog 1998 im Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien und 2006 im Endspiel gegen Italien jeweils nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz.

Zidane teilt sich diesen traurigen Rekord mit dem Kameruner Rigobert Song (WM-Teilnehmer 1994, 1998, 2002). Dieser ist zudem mit 17 Jahren und 10 Monaten auch der jüngste Spieler aller Zeiten, der bei einer WM des Feldes verwiesen wurde.

 

Die meisten Gelben Karten in einem Spiel…

wurden 2002 beim Vorrundenspiel Deutschland-Kamerun (2:0) verteilt. Auf jeder Seite wurden sechs Spieler verwarnt – bei Kamerun natürlich auch der oben erwähnte Rigobert Song – zudem mussten der Deutsche Carsten Ramelow und der Kameruner Patrick Suffo mit Gelb-Rot den Platz verlassen.

 

Das schnellste WM-Tor…

schoss der türkische Stürmer Hakan Sükür bei der WM 2002 im Spiel um Platz drei gegen Südkorea. Nach dem Anpfiff vergingen nur 11 Sekunden, ehe der Ball im Netz war.

Nur wenig länger benötigte der Däne Ebbe Sand für das schnellste Jokertor der WM-Geschichte. Bei der WM 1998 im Achtelfinale gegen Nigeria wurde er in der 60. Minute eingewechselt. Nach 16 Sekunden auf dem Platz schoss er das dritte dänische Tor zum 4:1-Sieg bei.

 

Der höchste Sieg…

ist Ungarn 1982 gelungen. Doch auch das 10:1 gegen El Salvador reichte den Magyaren damals nicht zum Weiterkommen gegen Argentinien und Belgien.

 

Das torreichste Spiel…

war das Viertelfinale der WM 1954 zwischen Österreich und der Schweiz (7:5). In der so genannten „Hitzeschlacht von Lausanne“ führten die Schweizer nach 23 Minuten mit 3:0, kassierten jedoch in den folgenden neun Minuten vier Gegentore und fanden nicht mehr ins Spiel zurück.

 

Die längsten Serien

Zwischen dem ersten Gruppenspiel der WM 2002 und dem Viertelfinal-Aus bei der WM 2006 gewann Brasilien elf Spiele in Folge. Noch länger blieben die Brasilianer zwischen dem ersten Spiel der WM 1958 und dem dritten Gruppenspiel bei der WM 1966 ungeschlagen. Ganze 13 Mal konnte sie kein Gegner bezwingen.

Das Pendant stellen die Mexikaner: Zwischen 1930 und 1958 verloren die Mittelamerikaner neun Spiele in Serie. Folgerichtig sind sie auch die Nation mit den meisten verlorenen Spielen überhaupt (22).

 

Alte Bekannte

Zu keiner anderen Begegnung ist es in der WM-Geschichte so oft gekommen wie zum Duell der Brasilianer mit den Schweden. Ganze sieben Mal spielten die beiden Mannschaften gegeneinander. Die prominentesten Spiele waren das Finale 1958 und das Halbfinale 1994. In beiden Fällen gingen die Brasilianer als Sieger hervor..

 

Die meisten Elfmeterschießen…

haben Deutschland, Argentinien, Frankreich und Italien bestritten (jeweils vier). Während die Deutschen mit vier Siegen eine hundertprozentige Erfolgsquote aufweisen (1982 gegen Frankreich, 1986 gegen Mexiko, 1990 gegen England, 2006 gegen Argentinien) und die Argentinier immerhin noch dreimal siegen konnten (1990 gegen Jugoslawien und Italien, 1998 gegen England), sind die Franzosen (2; 1986 gegen Brasilien, 1998 gegen Italien) und vor allem die Italiener (1; 2006 im Finale gegen Frankreich) beim Shoot-out weniger erfolgreich gewesen.

 

Die meisten Zuschauer…

sahen bei der WM 1994 in den USA (68.000 im Schnitt) zu. Die wenigsten Zuschauer waren es bei der WM 1934 in Italien (23.000 im Schnitt).

 

Am häufigsten gegen den Gastgeber spielte…

Italien. Sie trafen bereits neunmal auf den Ausrichter. Das letzte Mal auf Deutschland bei der WM 2006.

 

Am häufigsten gegen den späteren Weltmeister spielte…

die englische Mannschaft, nämlich ganze sechsmal. Bevorzugt gegen die Brasilianer (1958, 1962, 1970, 2002), aber auch gegen Argentinien (1986) und Deutschland (1990). Demnach ist ein Duell mit England fast schon so etwas wie ein gutes Omen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Rekorde bei den Fußballweltmeisterschaften
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen