Reiteldorado Langenegg

Langenegg - Heute beginnt das Internationale Springreitturnier auf der Reitanlage in Langenegg.

Wenn ab heute in Langenegg wieder hochkarätiger Springsport geboten wird, steht die kleine Bregenzerwälder Gemeinde einmal mehr im Mittelpunkt des Vorarlberger Reitsportgeschehens. Bis Sonntag messen sich Reiter aus Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz im Rahmen des 10. CSNB-Raiffeisen-Springreitturniers auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Bregenzerwald. „Es hat sich bereits ein großes Teilnehmerfeld angekündigt“, freut sich der Obmann des Reit-und Fahrvereins Franz Peter Vögel. Die Vorarbeiten für den kleinen Verein waren beträchtlich. So wurde neben dem großen Gastronomiezelt auch ein Boxenzelt für die auswärtigen Pferde aufgestellt. Im vergangenen Jahr wurde der Reitplatz mit einem Bodenbelag ausgestattet, der auch internationalen Normen durchaus entspricht.
Hohe Preisgelder
Ausgetragen werden insgesamt 16 Springwettbewerbe sowie vier Cups in unterschiedlichen Schwierigkeitskategorien. Die Höhe der Hindernisse variiert von Klasse E mit 80 cm bis zur Klasse LM mit 130 cm. Gekämpft wird um ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro.
Der Freitag beginnt um 8 Uhr mit einer Einlaufspringprüfung der Klasse A0, anhand derer sich sowohl Reiter als auch Pferde an den Parcours in Langenegg gewöhnen können.
Höhepunkt des Tages ist sicher die Standardspringprüfung der Klasse LM am späten Nachmittag. Hier werden die Latten erstmals auf eine Höhe von 130 cm angehoben. Zu den Elitereitern zählt wie jedes Jahr Vorarlbergs Aushängeschild im Pferdesport Rob Raskin.
Am Samstagmorgen kommen die lizenzfreien Reiter mit einer Stilspringprüfung der Klasse E0 auf ihre Kosten. Nach einer Punktespringprüfung der Klasse A werden die 2-Phasen-Springbewerbe L und LM ausgetragen.
Kinderprogramm
Auch der Sonntag verspricht den ganzen Tag Pferdesport vom Feinsten. Nach dem großen Finale der Klasse LM beschließen die lizenzfreien Reiter das Turnier mit einem Umlauf der Klasse E. Ein Highlight für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer ist das „Pferdelotto“. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Ponyreiten und Kinderschminken sorgt für Unterhaltung und Abwechslung. Am Freitag- und Samstagabend spielen „Edelvoice“ und die „All Right Guys“. Für Bewirtung im Festzelt sorgt erstmalig der Fußballclub Langenegg.

Programm

Freitag, 18.Juli 2008
08:00 Einlaufspringprüfung Kl. A0 (100 cm)
09:30 Stilspringprüfung Kl. A (105cm)
11:00 Standardspringprüfung Kl. A (105- 110cm)
13:30 Punktespringprüfung Kl. L (115-120 cm)
16:00 Standardspringprüfung Kl. LM (130 cm)
17:30 Stilspringprüfung Kl. E0 (85cm)

Samstag, 19.Juli 2008
08:00 Stilspringprüfung Kl. E0 (95 cm)
09:30 Springpferdeprüfung Kl. A (105 cm)
11:00 Punktespringprüfung Kl. A (105-110cm)
13:30 2-Phasenspringprüfung Kl. L (115-120 cm)
16:00 2-Phasenspringprüfung Kl. LM (130 cm)

Sonntag, 20.Juli 2008
09:00 2-Phasenspringprüfung Kl. A (105-110cm) – Finale Preis der Kl. A
11:00 Zweikampfspringprüfung Kl. A
13:30 Standardspringprüfung mit Stechen Kl. L (115-120 ) – Finale Preis der Kl. L
15:00 Standardspringprüfung Kl. LM (130 cm) – Finale Preis der Kl. LM
17:00 Stilspringprüfung Kl. E (95 cm) – Finale Preis der Kl. Lizenzfrei

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Reiteldorado Langenegg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen