Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reiner und Mayer zu den besten Leichtathleten geehrt

Laufwunder Sabine Reiner wurde 2012 zur besten Leichtathletin Vorarlbergs gewählt.
Laufwunder Sabine Reiner wurde 2012 zur besten Leichtathletin Vorarlbergs gewählt. ©VOL.AT/Oliver Lerch/Privat/Thomas Knobel
Dornbirn/Feldkirch/Lustenau/Höchst/Hard/Lochau. Die Vorarlberger Leichtathletik kann auf eine hervorragende Saison 2012 zurückblicken. VLV-Präsidentin Helene Pflüger und ihr Team wurden für zwei weitere Jahre bestätigt – Sabine Reiner (hellblau.POWERTEAM) und Jakob Mayer (TS Dornbirn) Leichtathletin und Leichtathlet des Jahres 2012.
Ehrung für die heimischen Leichtathletikstars

Sabine Reiner (hellblau.POWERTEAM) – Allgemeine Klasse Frauen

Sabine Reiner gewann Silber sowohl alleine als auch im Team für Österreich bei der Berglauf WM (Langdistanz). Auf der Kurzstrecke der Berglauf WM belegte sie eine Woche davor ebenfalls alleine und in der Mannschaft den 5. Rang.

Jakob Mayer (TS Dornbirn) – Allgemeine Klasse Männer

Jakob Mayer wurde IBL-Meister der Allgmeinen Klasse im 10 km Straßenlauf. In der Klasse MU23 gewann Jakob über 3 000 m Hindernis und im 10 km Straßenlauf jeweils Gold.

Rosalie Tschann (ULC Dornbirn) – WU20

Rosalie Tschann erbrachte drei Mal das Limit für die Junioren-WM in Barcelona und zog dort über 100 m und 200 m ins Semifinale ein! Außerdem gewann sie vier Mal ÖLV-Gold in der Klasse WU20 und stellte im Juni gleich drei Vorarlberger Rekorde in derselben Klasse auf.

VLV-WU20-Rekorde: 100 m in 11,77 s, 200 m in 24,02 s und Weit über 6,21 m.

Felix Rümmele (ULC Dornbirn) – MU20

Felix Rümmele gewann mit sehr guten 57,66 m die Goldmedaille bei den Österreichischen Meisterschaften MU20.

Belinda Pirker (TS Dornbirn) – WU18

Belinda Pirker stieß mit der Kugel über 13,74 m neue Vorarlberger WU18-Bestleistung. Sie gewann die Österreichischen 7-Kampfmeisterschaften in derselben Klasse mit 4 846 Punkten.

Leon Gau (Raiffeisen TS Gisingen) – MU18

Leon Gau gewann bei den Österreichischen Meisterschaften MU18 im Diskuswurf Bronze mit guten 39,74 m. und steigerte die Leistung im Oktober noch auf 39,78 m.

Laura Knichtl (TS Lustenau) – WU16

Laura Knichtl gewann Gold im Hochsprung mit 1,66 m bei den Österreichischen Meisterschaften WU16.

Simon Hasler (Raiffeisen TS Gisingen) – MU16

Simon Hasler siegte bei der Österreichischen Meisterschaft MU16 im Kugelstoß, gewann IBL-Gold im 4-Kampf in derselben Altersklasse. Er stellte MU16 Bestleistungen über 300 m und gemeinsam mit Mike Sgarz und Matthias Nussbaumer in der Mannschaft im 7-Kampf auf.

Marianne Mayer (Technoplast TS Höchst) – Masters Frauen

Marianne Mayer gewann in der Altersklasse W70 drei Mal Gold bei der EM der Masters und fügte dem gleich sieben Österreichische Meistertitel in derselben Altersklasse hinzu.

Harald Rümmele (TS Hard) – Masters Männer

Harald Rümmele schrieb drei Österreichische Meistertitel in der Klasse M50 auf sein Konto.

Bodo für Peter Streitberger (LSG-Vorarlberg) und Brunhilde Tuppen (SV Lochau)

Seit sechs Jahren ehrt der VLV ehrenamtliche Funktionäre, Trainer und Kampfrichter für ihren langjährigen Einsatz für die Vorarlberger Leichtathletik. Auch in diesem Jahr wurde der zu Ehren Klaus Bodenmüllers, der noch heute den Österreichischen Rekord im Kugelstoß der Männer hält, liebevoll „Bodo“ genannte Preis wieder an langjährige Stützen des VLV verliehen.

Brunhilde Tuppen

ist im SV Lochau seit mehr als 25 als Kindertrainerin tätig und durch ihre Geduld und Fachkenntnisse sowie die Fähigkeit Begeisterung weiterzugeben im Verein nicht mehr wegzudenken. Ihre ganze Familie hat sie für die Leichtathletik begeistert und engagiert. Brunhilde ist und war auch als VLV-Kampfrichter, VLV-Übungsleiter, Kassier, Sektionsleiter und Organisatorin von Leichtathletikveranstaltungen und –nachwuchsmeetings tätig. Vielen Dank für dein Engagement für die Vorarlberger Leichtathletik!

Peter Streitberger

hat sich um die Vorarlberger Leichtathletik in verschiedenster Weise sehr verdient gemacht. Er war selbst als Junior ein aktiver Mittelstreckenläufer. Im Laufe der Zeit wurden seine Laufstrecken immer länger und mit 2:29:53 h hielt er mehrere Jahre den VLV-Marathon-Rekord. 1982 gründete er die LSG-Vorarlberg, deren Obmann er viele Jahre war. Wir bedanken uns und gratulieren recht herzlich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Reiner und Mayer zu den besten Leichtathleten geehrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen