Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reichste Musikerin der Welt möchte Mama werden!

©AFP Die Sängerin Rihanna erzählte in einem Interview offen über ihren Kinderwunsch.
Dass sich Rihanna für das Mutterwerden interessiert, hätten wohl nur wenige ihrer Fans gedacht. Im Interview mit "Ocean's 8"-Co-Star Sarah Paulson verriet sie Details über ihr Privatleben sowie ihrem neuen Album, an das sie gerade arbeitet.
Wurde Rihannas Name wirklich jahrelang falsch ausgesprochen?
Rihanna ist die reichste Musikerin der Welt
Rihanna legt sich mit Victoria's Secret an
Rihanna

Rihanna ist Schauspielerin, Unternehmerin und seit kurzem offiziell die reichste Musikerin der Welt. Zurzeit arbeitet sie an verschiedenen Projekten gleichzeitig. Neben ihrer Karriere als Sängerin brachte die 31-Jährige bereits ihre eigene Kosmetik und Unterwäschen-Linie auf den Markt. Doch die Sängerin wünscht sich nichts sehnlicher als Mutter zu werden! Auf die Frage, ob sie bald heiraten möchte, antwortete sie: "Das weiß nur Gott. Wir machen Pläne und Gott lacht darüber, stimmts?"

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

@interviewmag

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

Neues Album soll kommen

Derzeit hält sich die "Diamonds"-Sängerin in Enlgand auf, um dort an ihrem neuen Album zu arbeiten. Dafür mietete Rihanna für ihre Familie und sich eine ganze Privatinsel in der Grafschaft Essex. Das neue Album sei in Arbeit, sie wolle mit der Veröffentlichung aber warten, bis das Album perfekt ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Reichste Musikerin der Welt möchte Mama werden!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen