Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rehetobel (CH): Schwer verletzte Polizisten auf dem Weg der Besserung

Die beiden bei einem Einsatz angeschossenen Polizisten befinden sich auf dem Weg der Besserung.
Die beiden bei einem Einsatz angeschossenen Polizisten befinden sich auf dem Weg der Besserung. ©APA/KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Die beiden Polizisten, welche am Dienstag, 3. Januar 2017, anlässlich einer Hausdurchsuchung, angeschossen wurden und schwere Verletzungen erlitten haben, sind auf dem Weg der Besserung.
Schüsse auf Polizisten in Rehetobel
Schießerei in der Schweiz: Schütze (33) tötete sich selbst

Der Gesundheitszustand des 29-jährigen Polizisten, welcher mit lebensbedrohlichem Herzsteckschuss ins Spital überführt wurde, hat sich in der Zwischenzeit verbessert und darf laut den Ärzten nun als stabil bezeichnet werden. Der 37-jährige Polizist, welcher schwere Beinverletzungen erlitten hat, ist ebenfalls auf dem Weg der Besserung. Beide verletzten Polizisten haben aber noch einen beschwerlichen Genesungsweg vor sich.

Die Kantonspolizei bedankt sich in einer Aussendung bei allen eingesetzten Einsatzkräften für die professionelle Arbeit nach dem Angriff und der gesamten Bevölkerung für die den Beamten entgegengebrachte Solidarität.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rehetobel (CH): Schwer verletzte Polizisten auf dem Weg der Besserung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen