AA

Regenspiele für die Beacher

In Vorarlberg wurden am Wochenende die Meistertitel der Allgemeinen Klasse im Beachvolleyball vergeben. Fussenegger/Schrott bei den Damen bzw. Winder/Köb sind neue Landesmeister.

Am Samstag holten sich die Spielerinnen des VC Dornbirn Julia Fussenegger und Julia Schrott den Titel der Damen. Sie setzten sich vor Julia Chukwuma und Teresa Schneider (Höchst) bei dem vom Sparkasse SSK Feldkirch durchgeführten B-Cup-Turnier im Rahmen des ASVÖ-Beach-Tour-Finales in der Feldkircher Innenstadt durch. Rang drei ging Anja Forster und Christa Sperger (Dornbirn).

Zu wünschen übrig ließ das Wetter bei den Herren, die am Sonntag im Rahmen des “Raiffeisenclub Beachvolley Bädersommer 05” im Parkbad Lustenau zu Gast waren. Schlussendlich setzten sich die Favoriten Charly Winder und Elias Köb (Wolfurt) im Finale 2:0 (15:13, 16:14) gegen Daniel Reinstadler (Hohenems) und Gregor Fleisch (Wolfurt) durch und revanchierten sich damit für die Niederlage, die sie zwei Stunden davor bei strömendem Regen erlitten hatten. Dritte wurden die beiden Dornbirner Mathias Geier und Matthias Hämmerle. Bei den vom 2. bis 4. September in Bregenz stattfindenden österreichischen Beachvolleyball-Meisterschaften wird Vorarlberg somit durch Charly Winder/Elias Köb bei den Herren und Miriam und Eva Wildauer bei den Damen vertreten sein.

Ehepaar Horvath gewinnt Montfort Open souverän
Trotz starker ausländischer Konkurrenz erwiesen sich Beata und Ludwig Horvath bei den Montfort Open in der Feldkircher Innenstadt als große Dominatoren. Rang zwei ging an Karin Polt und Martin Fritsch. Der Sparkasse SSK Feldkirch durfte sich über eine gelungene Veranstaltung mit über 1000 Zuschauern an drei Tagen freuen.

Top-Drei-Plätze in Vaduz
Zwei dritte Plätze gab es für Österreichs Teilnehmer am Beachvolleyball-Challenger Turnier des Weltverbandes in Vaduz. Nach einer knappen Dreisatzniederlage gegen die aktuelle Nummer 9 der Welt Egger/Laciga (Sui) im Halbfinale holte sich der Dornbirner Andi Mätzler mit Peter Gartmayer Rang drei. Dasselbe Ergebnis erreichte Österreichs Damenduo Montagnolli/Swoboda. Der Sieg bei den Damen ging an die bulgarischen Schwestern Yanchulowa. Beide österreichischen Teams können sich über 1200 US-Dollar und 8 Punkte in der Weltrangliste freuen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Regenspiele für die Beacher
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.