Rechte von Flugpassagieren

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entscheidet am Dienstag über die Rechte von Flugpassagieren gegenüber den Fluggesellschaften.

Die Airlines hatten gegen eine EU- Verordnung geklagt, wonach Fluggäste in vielen Fällen Anspruch auf Schadensersatz haben, wenn Flüge überbucht sind, kurzfristig gestrichen werden oder sich erheblich verspäten.

Im September hatte der zuständige EuGH-Rechtsgutachter erklärt, er halte die Verordnung für rechtmäßig und wirksam. Der EuGH ist daran nicht gebunden, folgt den Gutachten aber in den allermeisten Fällen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Rechte von Flugpassagieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen