Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Real verspielt 2:0 gegen Paris - Juve fixiert Gruppensieg

Dybala schoss Juve mit seinem Freistoß zum Gruppensieg.
Dybala schoss Juve mit seinem Freistoß zum Gruppensieg. ©AP
Real Madrid musste sich zu Hause gegen Paris trotz 2:0-Führung mit einem 2:2-Remis begnügen. Juve siegt dank Dybala gegen Atletico. In Belgrad schoss Lewandowski Bayern mit 4 Toren zum 6:0-Sieg.

Zum Auftakt der fünften Runde der Champions League Gruppenphase gab es am heutigen Abend gleich zwei Schlagerspiele mit Madrider Beteiligung. So empfing Real Madrid den französischen Serienmeister Paris SG zur Revanche nach dem 0:3 in Paris und Atletico Madrid gastierte bei Juventus Turin.

Real bringt 2:0 nicht nach Hause

Nach dem 1:1 zwischen Galatasaray Istanbul und Club Brügge am frühen Abend stand neben Paris SG nun auch Real Madrid schon vor dem Anpfiff sicher im Achtelfinale. Dennoch traten beide Mannschaften nahezu in Bestbesetzung an. Und das Weiße Ballett ging nach einer ausgeglichenen Anfangsphase in der 17. Minute in Führung. Nach einem Stangenschuss von Isco staubte Benzema problemlos zum 1:0 ab. In weiterer Folge kontrollierte Real das Spiel sehr gut - bis zur 43. Minute. Nach einem Foul von Torhüter Courtois an Icardi gab es Elfmeter und eine Rote Karte. Nach Videobeweis wurden beide Entscheidungen aber wieder zurück genommen. Grund dafür war ein kleiner Schubser von Gueye an Marcelo, welchen der Schiedsrichter als Foul wertete - nach dieser sehr glücklichen Entscheidung für Real ging es mit dem 1:0 in die Kabinen.

Nach der Pause war Real das bessere Team und ließ gleich mehrere gute Chancen auf das 2:0 aus. Von den Gästen aus Paris kam in der zweiten Halbzeit sehr wenig und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Real der nächste Treffer gelang. In der 78. Minute war es erneut Benzema, der Real mit 2:0 in Front schoss. Doch praktisch im Gegenzug brachte Mbappé die Franzosen mit seinem Treffer wieder auf 2:1 heran. Und nur zwei weitere Minuten später gelang Sarabia sogar das 2:2. So musste sich Real trotz Überlegenheit am Ende mit einem Remis zufrieden geben, kann das aufgrund des fixierten Achtelfinal-Einzugs aber wohl verkraften.

Dybala schießt Juve zum Gruppensieg

In Turin sahen die Zuseher von Beginn weg ein schnelles Spiel, bei dem Atletico durchaus versuchte, selbst offensiv aktiv zu werden. So kamen beide Mannschaften zu der ein oder anderen Chance, wobei die richtig guten Möglichkeiten ausblieben. Kurz vor der Pause kamen die Hauherren aber doch noch zur Führung, als der zuletzt in Hochform agierende Dybala mit einem direkten Freistoß für das 1:0 sorgte - Madrids Schlussmann Oblak sah dabei aber zumindest nicht ganz glücklich aus.

In der zweiten Halbzeit war die Partie phasenweise sehr zerfahren und geprägt von vielen Zweikämpfen. Nach einer kurzen Druckphase der Gäste übernahm Juve ab der 70. Minute wieder das Kommando, brachte den knappen aber verdienten Sieg am Ende über die Zeit und steht somit als Gruppensieger fest. Atletico muss weiter auf den Achtelfinal-Einzug warten, kann diesen aber mit einem Heimsieg gegen Lokomotiv Moskau fixieren.

Lewandowski-Festspiele in Belgrad

In den weiteren Spielen des Abends setzte sich Bayern München ohne David Alaba bei Roter Stern Belgrad souverän mit 6:0 durch und feierte somit den 5. Sieg im 5. CL-Spiel. Torjäger Lewandowski erzielte dabei gleich vier Treffer innerhalb von 15 Minuten. Im Parallel-Spiel taten sich die Tottenham Hotspurs mit Neo-Coach Mourinho lange schwer, kamen nach einem 0:2-Rückstand am Ende aber noch zu einem 4:2-Sieg. Dadurch steht der Vorjahresfinalist ebenfalls im Achtelfinale.

In Gruppe C musste sich Manchester City gegen Schachtar Donetzk mit einem 1:1-Remis zufrieden geben, fixierte dadurch aber den Gruppensieg. Atalanta Bergamo bleibt auch nach dem 2:0 gegen Dinamo Zagreb auf dem 4. Rang, wahrte durch dem Heimsieg aber die Chance auf das Achtelfinale. Der zweite Aufstiegsrang hinter Manchester City wird am letzten Spieltag in den Duellen Donetsk - Bergamo und Zagreb - Manchester City entschieden.

Bereits am frühen Abend verbesserte sich Bayer Leverkusen in Gruppe D mit dem 2:0-Sieg bei Lokomotive Moskau auf den dritten Gruppenrang, welcher den Einzug in die Europa League bedeuten würde. Zudem gibt es dank dem Sieg von Juventus gegen Atletico sogar noch die theoretische Chance auf Rang zwei.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Real verspielt 2:0 gegen Paris - Juve fixiert Gruppensieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen