Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Real verblasste in Barcelona

Mit einem 3:0-Heimsieg über den Erzrivalen Real Madrid hat der FC Barcelona die Tabellenführung in der Primera Division auf sieben Punkte ausgebaut. Chelsea hat in der Premier League die Tabellenführung verteidigt.

Eto’o (29.) und van Bronckhorst (44.) brachten die Katalanen vor 98.000 Zuschauern im heimischen Nou Camp-Stadion in Führung, ehe Ronaldinho per Foulelfmeter (76.) den Endstand fixierte. Die zur Zeit in Hochform spielenden Gastgeber dominierten das mit Spannung erwartete Gipfeltreffen dank erfrischendem, spektakulären Angriffsfußball von Beginn an. „Real wurde von Barca verschlungen”, titelte die Zeitung „El Pais” am Sonntag, während „ABC” schrieb: „Barcelona begräbt Madrid”. Die gar nicht königlichen Madrilenen, bei denen David Beckham (54.), Zinedine Zidane (76.) und Raul (79.) vorzeitig ausgewechselt wurden, schlichen nach der Lehrstunde mit hängenden Köpfen vom Platz. Den Hauptschuldigen sah Real-Trainer Garcia Remon in Verteidiger Roberto Carlos. „Das war ein kindischer Fehler zum ungünstigsten Zeitpunkt.” Eto’o nahm das Geschenk – ein Missverständnis zwischen dem Brasilianer und Torhüter Iker Casillas – gerne an und revanchierte sich so auf seine Weise. Afrikas Fußballer des Jahres war im Sommer von den Hauptstädtern, die 50 Prozent der Rechte an ihm gehalten hatten, lange Zeit an einem Wechsel nach Barcelona gehindert worden, nachdem er in Madrid im Jahr 2000 ausgemustert worden war. In Barcelona blieb trotz der Galavorstellung ein kleiner Wermutstropfen. Der schwedische Torjäger Henrik Larsson erlitt eine Knieverletzung und muss sich einer Operation unterziehen.

Chelsea bleibt trotz 2:2 Tabellenführer
Chelsea hat in der 14. Runde der Premier League die Tabellenführung verteidigt. Zwar kamen die Blues gegen die Bolton Wanderers nur zu einem 2:2, doch auch Verfolger Arsenal musste sich beim 1:1 gegen West Bromwich Albion unerwartet mit einem Unentschieden zufrieden geben. In der Tabelle liegt Chelsea mit 33 Punkten nun weiter zwei Zähler vor den Gunners. Durch die Punkteverluste des Führungs-Duos aus London machte die Konkurrenz Boden gut. Everton besiegte Fulham 1:0, Middlesbrough spielte 2:0 gegen Liverpool und Manchester United ebenfalls 2:0 gegen Charlton Athletic.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Real verblasste in Barcelona
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.