AA

Real nach Last-Minute-Tor im Halbfinale - Juventus reicht 0:0-Remis bei AS Monaco

Real Madrid jubelte über den entscheidenden Treffer kurz vor Spielende.
Real Madrid jubelte über den entscheidenden Treffer kurz vor Spielende. ©AP
Dank eines späten Treffers von Ersatz-Stürmer Chicharito kam Real Madrid im Derby gegen Atletico zu einem verdienten 1:0 Erfolg und zog nach dem 0:0 im Hinspiel ins Halbfinale ein. Im zweiten Spiel des Abends reichte Juventus Turin beim AS Monaco ein mageres 0:0 zum Aufstieg unter die letzten vier. Am Freitag erfolgt die Auslosung der beiden Halbfinal-Partien.
Liveticker der Spiele zum Nachlesen

Nachdem Bayern München und der FC Barcelona bereits gestern sehr souverän ins Halbfinale der Champions League eingezogen sind, kam es heute zu den restlichen beiden Viertelfinal-Partien. Dabei stand vor allem das Madrider Derby im Mittelpunkt. Nach dem 0:0 im Hinspiel bei Atletico ging es nun im Heimstadion von Real um den Halbfinal-Einzug. Im zweiten Spiel des Abends empfing der AS Monaco nach der 0:1-Niederlage in Turin die Alte Dame Juventus.

 

Viel Kampf in Halbzeit eins

Die Elf von Trainer Ancelotti übernahm von Beginn weg das Kommando, kam gegen sehr gut stehende Gäste aber kaum gefährlich vor das Tor. Auf der anderen Seite verbrachte auch Real-Schlussmann Iker Casillas recht ruhige 45 Minuten. Die beste Chance in der umkämpften Partie fand Ronaldo kurz vor der Pause vor, als er alleine vor Jan Oblak scheiterte.

Gelb-Rot für Atleticos Turan

Zu Beginn der zweiten Halbzeit übte Real von Beginn weg wieder Druck aus, Chicharito vergab kurz nach der Pause die beste Chance. In weiterer Folge verlagerte sich das Spiel jedoch erneut vermehrt in das Mittelfeld – der Kampf überwiegte. Dies führte dann auch dazu, dass Arda Turan nach einem überharten und unnötigen Einsteigen gegen Ramos in der 76. Minute die Gelb-Rote-Karte sah.

Nur drei Minuten später vergab Chicharito die nächte gute Möglichkeit – wieder war Atletico-Keeper Oblak Sieger im Duell gegen die Angreifer von Real. Die Hausherren blieben weiterhin am Drücker und wurden in der 88. Minute dann erlöst, nach einer schönen Kombination über James und Ronaldo erzielte der über 90 Minuten sehr bemühte Chicharito das verdiente 1:0. Am Ende feierten die Königlichen einen doch verdienten 1:0-Erfolg und folgten somit Bayern München und dem FC Barcelona ins Halbfinale.

 

Juventus defensiv eingestellt

Nach dem 1:0-Sieg im Heimspiel begann Juventus Turin im Rückspiel sehr defensiv. Der Favorit überließ den Hausherren meist den Ballbesitz und zogen sich tief zurück. Monaco fand gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Alten Dame aber praktisch kein Durchkommen. Überraschend war dennoch, dass die Italiener gar nicht wirklich versuchten, mit einem Treffer selbst für die Vorentscheidung zu suchen.

In Monaco versuchten die Hausherren auch in der zweiten Halbzeit den wichtigen Treffer zu erzielen – Juventus hingegen konzentrierte sich weiterhin auf die Defensive. So entwickelte sich ein Spiel, das nicht gerade als Fußball-Leckerbissen bezeichnet werden konnte. Gegen Ende der Spielzeit ging Monaco dann immer mehr die Kraft aus – Juventus brachte das 0:0 über die Zeit und zog somit mit minimalem Einsatz ins Halbfinale ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Real nach Last-Minute-Tor im Halbfinale - Juventus reicht 0:0-Remis bei AS Monaco
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen