Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reaktionen nach CL-Finale Bayern - Dortmund

"Robben ist ein Wahnsinn."
"Robben ist ein Wahnsinn." ©EPA
Von "Spiel auf Augenhöhe" bis zu "unvergleichbar".

Arjen Robben (Siegtorschütze): “Es war so ein enges Spiel. Wir waren auf Augenhöhe, es gab Chancen auf beiden Seiten. Dann in der letzte Minute, ich war früh beim Ball und konnte ihn reinschieben. Dieser Titel bedeutet sehr viel, auch wenn ich es jetzt noch nicht fassen kann. Es sind so viele Emotionen im Moment, es ist unglaublich. Viele Menschen haben es mir gegönnt und im Vorfeld gesagt, du schießt heute das Tor. Ich habe zunächst einige Chancen vergeben, aber ich bin ruhig geblieben.”

Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident Bayern München): “Dortmund hat die Bayern überhaupt nicht ins Spiel kommen lassen, da waren die Bayern ratlos. Dass sie trotzdem das Spiel gewonnen haben, spricht für die Klasse dieser Mannschaft. Robben ist ein Wahnsinn. Zuerst hat er drei Hundertprozentige vergeben. Da habe ich schon angefangen zu verzweifeln. Den Siegtreffer hat er dann natürlich hervorragend gemacht.”

Matthias Sammer (Sportdirektor Bayern München): “So etwas ist im Sport mit nichts in der Welt vergleichbar. Man hat Tränen in den Augen. Für manche Spieler ist es wichtig, ihre Laufbahn mit so etwas zu krönen. Aber heute sind alle Bayern Mitarbeiter Champions-League-Sieger. Ich habe großen Respekt vor Borussia Dortmund.”

Roman Weidenfeller (Tormann Dortmund): “Wir sind voller Stolz, dass wir den Bayern so Paroli geboten haben. Wir haben ein tolles Spiel gezeigt, aber es sollte nicht reichen. Wir haben es nicht geschafft, die Partie zu gewinnen, das ist für uns sehr traurig. Und schade, weil wir bis hierher eine tolle Saison gespielt haben. Schade, aber wir greifen nächste Saison wieder an.”

Joachim Löw (DFB-Bundestrainer): “Glückwunsch an Bayern München zum Gewinn der Champions League. Vor allem gratuliere ich auch Jupp Heynckes zu diesem Erfolg. Es war ein hochklassiges, rassiges Finale mit allem, was zum Fußball gehört. Beide Mannschaften haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie zurecht im Endspiel standen. Und beide Teams hätten den Sieg absolut verdient gehabt. Dortmund hat es den Bayern extrem schwer gemacht, vor allem in der ersten Halbzeit. In der zweiten Hälfte haben die Bayern dann viel Druck gemacht und den entscheidenden Treffer erzielt. Wer dreimal innerhalb von vier Jahren in einem Champions League Finale steht, der hat es auch verdient, den Titel zu holen. Vielleicht waren die Bayern in diesem Jahr einfach an der Reihe.”

Oliver Bierhoff (Manager DFB-Nationalteam): “Was für ein Kampf, was für eine Klasse! Europa hat ein ganz großes Endspiel erlebt. Mit Anpfiff standen elf Nationalspieler auf dem Platz. Ich gratuliere dem FC Bayern München, aber auch Borussia Dortmund, die an einem großen Finale wesentlichen Anteil hatten. Heute haben wir eine Sternstunde des deutschen Fußballs erlebt, bei der ganz Europa zugeschaut hat, und wir von Miami aus natürlich auch.”

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Reaktionen nach CL-Finale Bayern - Dortmund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen