Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rückschlag für Italien: Buffon fällt vorerst aus

Schock für Fußball-Weltmeister Italien: Die Rückenprobleme von Nationalkeeper Gianluigi Buffon sind schlimmer als zunächst angenommen.
Bilder von Gianluigi Buffon

“Im Moment können wir nicht sagen, wann er wieder zurückkehren kann“, ließ Italiens Teamarzt Enrico Castellacci am Dienstag im “Casa Azzurri“ in Südafrika verlauten.

Der viermalige Welttorhüter des Jahres habe vor dem Spiel gegen Paraguay starke Probleme mit dem Ischiasnerv bekommen, sagte Castellacci. Der Keeper von Juventus Turin wird am kommenden Sonntag im zweiten Gruppenspiel gegen Neuseeland mit großer Wahrscheinlichkeit passen müssen.

Buffon hatte nach dem 1:1 gegen die Südafrikaner am Montagabend noch mit seiner Rückkehr nach rund zwei Tagen gerechnet. Der Keeper der “Squadra Azzurra“ war zur Pause ausgewechselt und durch Federico Marchetti ersetzt worden. “Ich hatte beim Aufwärmen einen starken Schmerz, der ins Bein ausstrahlte“, sagte Buffon. Er habe zunächst mit einer Zerrung gerechnet.

Bereits zu Beginn der vergangenen Saison hatte Buffon über Rückenprobleme geklagt. Im Winter unterzog er sich einer Meniskusoperation im Knie. Rechtzeitig zur WM meldetet sich der Weltklassetorwart wieder fit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Rückschlag für Italien: Buffon fällt vorerst aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen