Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RCB senkt Wolford-Kursziel von 14,00 auf 12,00 Euro

RCB senkt das Kursziel auf 12 Euro.
RCB senkt das Kursziel auf 12 Euro. ©Wolford
Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Papiere des Strumpfherstellers Wolford von 14,00 auf 12,00 Euro reduziert. Das Anlagevotum "Hold" wurde in der am Dienstag veröffentlichten Analyse bestätigt.
Wolford nach neun Monaten stärker in Verlustzone


Bregenz. Begründet wird dieser Schritt mit den am vergangenen Freitag veröffentlichten und wenig erfreulichen Drittquartalszahlen für das Geschäftsjahr 2018/19. Die RCB-Experten rechnen erst für 2020/21 wieder mit einer Rückkehr in die Gewinnzone beim operativen Ergebnis. Damit hätte das Unternehmen bereits das vierte Jahr in Folge einen Betriebsverlust zu verzeichnen.

“Wir erwarten weiterhin ein schwieriges Handelsumfeld für hochwertige Markenprodukte”, schreibt der RCB-Analyst Jakub Krawczyk. Wolford werde sich nach der Neuaufstellung der Marke im vergangenen November nun wohl voll und ganz auf die Kostenoptimierung fokussieren.

Am Dienstag im Verlauf notierten die Wolford-Titel an der Wiener Börse im standard market continuous mit einem Minus von 1,74 Prozent bei 11,30 Euro.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • RCB senkt Wolford-Kursziel von 14,00 auf 12,00 Euro
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen