AA

Raucher sollen Budget sanieren

Neue Rekordpreise fürs Zigaretten werden bald in New York zu bezahlen sein. Die höhere Tabaksteuer soll das von Anschlägen belasteten Stadtbudgets sanieren.

Raucher sollen in New York neue Rekordpreise für ihr Laster zahlen: Umgerechnet fast acht Euro (rund 110 S) werden ab dem kommenden Sommer pro Schachtel fällig, wenn sich Bürgermeister Michael Bloomberg durchsetzt. Mit einer kräftigen Erhöhung der städtischen Tabaksteuer will er Geld in die durch die Terroranschläge vom 11. September gebeutelte Stadtkasse bringen, berichtetet die „New York Daily News“ am Donnerstag.

Derzeit sind Zigaretten im „Big Apple“ mit umgerechnet zwischen fünf und sechs Euro pro Schachtel schon teuerer als anderswo in den USA. Bloombergs Plan zur Raucher-Schröpfung ist Bestandteil des neuen Haushaltsentwurfs, den er am Mittwoch dem Stadtparlament vorlegte. Vor allem wegen sinkender Steuereinnahmen als direkter Folge der Zerstörung des World Trade Centers ist das Haushaltsloch auf rund fünf Mrd. Dollar (68,8 Mrd. S) angewachsen. Die Erhöhung der Tabaksteuer würde allerdings nur etwa 250 Mill. Dollar einbringen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Raucher sollen Budget sanieren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.