Rauchender Lkw löst Feueralarm im Citytunnel aus

Bregenz/Wolfurt - Vermutlich ein überhitzter Turbolader eines Lkw sorgte am Mittwochmittag für Brandalarm im Citytunnel. Der Lkw-Lenker konnte mit seinem Fahrzeug selbstständig den Tunnel verlassen, verletzt wurde niemand.
Bilder des Lkw
Der Lkw auf der A14

Kurz vor 14 Uhr löste ein stark qualmender Lkw im Citytunnel den Brandalarm aus. Der Lenker konnte mit dem Fahrzeug ohne Hilfe aus dem Tunnel auf die Autobahn fahren. Dort kam er auf dem Pannenstreifen kurz nach der Auffahrt Wolfurt zum Halten. Die angerückte Feuerwehr Rieden vermutete einen überhitzten Turbolader als Ursache für die Rauchentwicklung. Das Fahrzeug wird derzeit von der Feuerwehr auf einen möglichen Brand kontrolliert.

Lkw darf nicht weiterfahren

Die Autobahnpolizei leitete den Lkw unter Überwachung durch die Feuerwehr auf die Zollstation Wolfurt. Hier wurden dem Fahrzeug die Nummertafeln abgenommen, bis der Schaden behoben ist und eine Weiterfahrt gefahrlos möglich.

Citytunnel kurzfristig gesperrt

Sowohl auf der Autobahn wie auch im Tunnel sorgte die Rauchentwicklung für starke Sichtbehinderungen. Der Citytunnel musste daher aus Sicherheitsgründen kurzfristig gesperrt werden. Im Einsatz vor Ort waren 20 Feuerwehrleute der Feuerwehren Rieden und Vorkloster sowie die Autobahnpolizei und das Rote Kreuz. Aufgrund der Alarmierung als Tunnelbrand wurden weitere Einheiten der Feuerwehr alarmiert, wurden jedoch nicht mehr benötigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rauchender Lkw löst Feueralarm im Citytunnel aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen