Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rassige Regatta

84 Optimisten und 13 Europesegler fuhren beim YC Bregenz eine internationale Schwerpunktregatta, die zugleich als Landesmeisterschaft ausgetragen wurde.

Der neue Vorarlberger Opti-Meister heißt Lukas Mähr vom YCB. Er schaffte nun neben den Klubkollegen David Bargehr und Max Trippolt das Limit zur Berechtigung, bei den Europa- und Weltmeisterschaften antreten zu dürfen. Damit gelang dem Sieger der Gruppe A auch ein großer Sprung nach vorne in der österreichischen und der Bodenseebestenliste. Mähr gewann vor David Bargehr und Stefan Watamaniuk (BSC).

Schwerarbeit mussten die Segler am zweiten Tag leisten, als ein Nordwind mit bis zu sieben Beaufort aufkam. Vor allem die Europes kenterten reihenweise. Auch die Vorarlberger Siegerin Nina Zimmermann hatte unangenehme Wasserberührung, wurde in dieser harten Wettfahrt aber trotzdem noch Sechste und landete mit nur einem Punkt hinter dem österreichischen Meister. Alle Ergebnisse finden Sie auf der Homepage des Yacht Clubs Bregenz.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.