Raser vor Gericht geladen - Schweizer kam ohne Führerschein mit Auto

Nummernschilder außerdem gestohlen.
Nummernschilder außerdem gestohlen. ©Bilderbox/Symbolbild
Ein Schweizer Raser ist in Luzern ohne gültigen Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen zu seinem Gerichtstermin gefahren. Der 25-Jährige musste sich am Mittwoch wegen mehrerer Verstöße gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Er wurde laut Polizei nach der Verhandlung auf einem Parkplatz in der Nähe des Gerichts festgenommen, als er mit dem Auto wieder wegfahren wollte. Der Schweizer stand vor Gericht, weil er im Jänner 2013 mit bis zu 180 km/h auf der Autobahn unterwegs war. Mehreren Polizeipatrouillen gelang es nicht, den Beschuldigten anzuhalten. Einem Polizisten fuhr er über den Fuß.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Raser vor Gericht geladen - Schweizer kam ohne Führerschein mit Auto
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen