AA

Rapper "Stress" in Lustenau

Szene lüftet Geheimnis um Überraschungs-Headliner: Der aus der Schweiz stammende, international erfolgreiche Rapper Stress wird die Openair-Headliner für Lustenau komplettieren!

Stress war in der Musikszene Deutschlands, wo er etwa mit “Freundeskreis” zusammenarbeitete, und in Frankreich bereits bekannt, als ihm mit dem Song “Tu me manques” feat. Xavier Naidoo, in der Deutschschweiz der Durchbruch gelang. Auch in Vorarlberg hat der 29-Jährige mittlerweile zahlreiche Fans. Die Szene Lustenau freut sich sehr, Stress erstmals in Vorarlberg begrüßen zu können!

Stress begann zunächst als Mitglied der Lausanner Rappergruppe “Double Pact”, seit dem Album “Billy Bear” 2003 wandelt Stress aber auch auf Solopfaden. Der Musiker legte 2005 kräftig nach, das Album “25.07.03” – benannt nach dem Datum seiner Ehe-Scheidung – erreichte Goldstatus. “Double Pact” löste sich wegen der Stress-Solo-Pläne 2006 auf, man verabschiedete sich mit dem Album “Au Revoir (Best Of)”.

Das aktuelle Stress-Album “Renaissance” erschien im Februar 2007 und erreichte auf Anhieb Platz 1 in den Schweizer Charts. Nebenbei hatte Stress auch noch Zeit für ein Filmprojekt, er spielte in dem Schweizer Film “Breakout” (2007) des Regisseurs Mike Eschmann die Rolle eines HipHop-Bandenmitglieds und steuerte zudem den Titelsong “Avenues” bei.

Mit Stress will die Szene Lustenau nicht nur beim Schweizer Publikum ankommen. “Uns ist klar, dass nicht alle in Vorarlberg Stress kennen, unser Ziel als Festival ist es aber auch, bei uns noch nicht so bekannte Musiker vorzustellen – und Stress wird eine großartige Performance liefern, er ist kurz vor dem Sprung zum ganz großen Headliner”, ist Festival-Organisator Hannes Hagen sicher.

Im Openair-Programm ist der Szene Lustenau vor allem Vielfalt wichtig – “und dazu gehört ein guter, großer HipHop-Act”, so Hannes Hagen. Das Szene Openair möchte kein “Themenfestival” sein, das sich auf eine Musikrichtung spezialisiert. “Wir wollen, dass für jeden etwas dabei ist. Und wir möchten weiter klein bleiben und setzen lieber auf Qualität und Vielfalt im Programm statt auf Masse”, betont Hannes Hagen.

Jugend & Alkohol – Jugendschutz ist ein wichtiges Anliegen

Auf dem Szene Openair steht der Musikgenuss im Vordergrund. Es geht darum, sich zu treffen, gemeinsam Musik zu hören, sich auszutauschen und das ganz besondere Flair zu genießen, das alles unter freiem Himmel zu tun.

Der Szene Lustenau ist der Jugendschutz als Kultur- und Jugendverein ein wichtiges Anliegen, weshalb auch die ehrenamtlichen Helfer für das Thema sensibilisiert werden. Auf dem Festival wird Pfiff und Märzenbier vom Fass mit geringerem Alkoholgehalt als Spezialbier ausgeschenkt, auf Aktionen wie “Happy Hours” wird verzichtet, alkoholfreie Getränke gibt’s zu niedrigen Preisen. Auf dem Festival besteht außerdem kein Konsumzwang.

Das Szene Openair kooperiert seit Jahren mit dem “Supro-Mobil” der Suchtprophylaxe Vorarlberg. Das Supro-Mobil und seine Mitarbeiter machen das ganze Festival lang mit einem eigenen Stand auf dem Gelände Station. Dort wird neben Wasser und Früchten zum Gratis-Durstlöschen auch die Möglichkeit geboten, sich über Süchte aller Art zu informieren. Die Szene bekennt sich zum Vorarlberger Jugendschutzgesetz.

Openair goes Öko – Szene Lustenau kooperiert mit Umweltverband und Ökologie Institut

Das Szene Openair kooperiert 2007 erstmals mit dem Vorarlberger Umweltverband und dem Österreichischen Ökologie-Institut. Die Umweltinstitutionen werden das Szene Openair im Rahmen des Projekts “Ghörig feschta” der Littering-Kampagne Vorarlberg begleiten und in ökologischen Fragen, etwa bei Wasserversorgung und Müllentsorgung, unterstützen. Für das Festival im nächsten Jahr ist ein gemeinsames Pilotprojekt zum Thema “Nachhaltiges Event” angedacht, um Mittel und Wege zu finden, auch Großveranstaltungen wie das Szene Openair ökologisch zu gestalten.

Dosenverzicht

Auf vielen internationalen Festivals ist es bereits Standard, die Szene Lustenau zieht heuer nach: Gemeinsam mit unseren Besuchern verzichtet die Szene in diesem Jahr erstmals auf Dosen – einerseits der Umwelt zuliebe, andererseits zur Erhöhung der Sicherheit für Besucher und Musiker. Am Eingang finden Kontrollen statt. Pet und Tetrapak sind natürlich erlaubt!

Infrastruktur – Gut Ding braucht Weile

Das Szene Openair ist im vergangenen Jahr auf ein neues Gelände umgezogen, das Feedback war sowohl seitens der Festivalbesucher als auch der Szene-Crew sehr positiv. Wegen der veränderten Bedingungen und des Wetterpechs hatte die Szene auf dem Festival 2006 allerdings mit einigen “Kinderkrankheiten” zu kämpfen – 2007 wird deshalb einiges anders gemacht: Derzeit tüftelt das Organisationsteam eine neue Gelände-Struktur aus, auch am Service-Angebot im Wirtschaftsbereich wird gefeilt. Die beiden Bühnen werden für bessere Zufahrtsmöglichkeiten im Backstage-Bereich umgestellt. Zudem wird die Wasserversorgung verbessert, was sich positiv auf die Sanitäranlagen auswirkt.

Fahrrad-Lounge und Shuttlebus

Wer der Umwelt etwas Gutes tun will, reist per Fahrrad zum Openair an. Das Festival liegt direkt an einem der beliebtesten Radfahr-Wege Vorarlbergs, die Anreise kann also mit einem Radausflug verbunden werden. Dazu wird eine Fahrrad-Lounge zur Verfügung gestellt: Radler können ihre Bikes gratis in einem abgesperrten und rund um die Uhr bewachten Gelände abgeben. Die Szene Lustenau bedankt sich beim Lustenauer Gemeinderat Thomas Mittelberger für die Unterstützung bei der Fahrrad-Lounge!

Für Festivalbesucher, die mit dem Auto anreisen, ist auch dieses Jahr der Parkplatz beim Tennis.Event.Center Hohenems erste Station für ein autoloses, stressfreies Openair-Wochenende. Per Shuttlebus werden die Besucher vom bewachten Parkplatz zum Openair-Gelände gebracht. Das Shuttle fährt in kurzen Intervallen und wird auch am Bahnhof Hohenems Halt machen, um per Bahn Anreisende aufzunehmen. Die Haltestelle des Shuttles liegt in diesem Jahr näher am Festival-Gelände, der Fußweg wird also kürzer. Zusätzlich stehen öffentliche Buslinien zur Verfügung.

Beim Szene Openair gibt’s auch heuer wieder einen barrierefreien Zugang vom Campinggelände bis zur Bühne.

Der neueste Stand und weitere Informationen zum Szene Openair und zum Kultur- und Jugendverein Szene Lustenau sind täglich aktuell auf www.szene.cc und www.szeneopenair.at abzurufen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Rapper "Stress" in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen